Whoopie Pies with white chocolate and blueberries

Heute möchte ich euch das erste Ergebnis von einem Rezept aus Danis Buch Klitzekleine Glücklichmacher zeigen. Da ich sehr gerne weiße Schokolade und Beeren mag, viel die Entscheidung ganz leicht auf die Whoopie Pies mit weißer Schokolade und Himbeeren, im meinem Fall jedoch Blaubeeren.
Für den Teig braucht ihr: 125g Butter, 165g Zucker, 1Ei, 2 Tl Vanillezucker, 300g Mehl, 1 1/2 Tl Backpulver, 1/2 Tl Natron, 150ml Milch, 150g weiße Schokolade
Für die Creme braucht ihr: 5 Eiweiß, 175g Zucker, 200g Butter, 400g Blaubeeren

Und so funktionierts: Zuerst heizt ihr den Backofen auf 180 Grad vor. Dann rührt ihr Zucker und Butter zu einer cremigen Masse und fügt das Ei und den Vanillezucker dazu. Nun werden Mehl, Backpulver und Natron dazugegeben und den Milch eingerührt. Die Schokolade hackt ihr in kleine Stücke und gebt sie ebenfalls in die Masse. Mithilfe von zwei Teelöffel gebt ihr kleine Teighäufchen in 5cm Abstand auf das mit Backpapier belegte Backblech. Die Küchlein werden etwa 10-15 Minuten gebacken. Für die Buttercreme schlagt ihr die Eiweiße zusammen mit dem Zucker über dem Wasserbad so lange schaumig bis der Zucker sich aufgelöst hat. Dann nehmt ihr die Schüsel vom Wasserbad und schlagt das Eiweiß so lange bis es weiß kalt und steif ist. Die weiche Butter wird in kleinen Stücken hinzugefügt. Alles gut vermengen  und gemixte 150g Blaubeeren hinzufügen. Mithilfe eines Spritzbeutels die Creme auf eine der beiden Whoopie Piehälften spritzen und dann mit ein paar Blaubeeren belegen (Habe ich allerdings nicht gemacht- zu wenig Blaubeeren 🙁 ). Anschließend die zweite Hälfte auf die erste legen und beide leicht zusammen drücken.
Guten Appetit!
Mehr Rezepte findet ihr auf Danis hübschen Blog!
Liebe Grüße
Ronja

Schlagwörter: ,

YOU MIGHT ALSO LIKE

  1. Antworten

    diefahrradfrau

    17. Februar 2013

    Mmmh, die sind sicher ganz, ganz lecker! Glücklichmacher ist ein süßer Name für solche Naschereien.
    <3
    LG
    Christiane

  2. Antworten

    SchokoCupcake

    17. Februar 2013

    Das Buch habe ich auch und mag es sehr. Ich habe mal die Apfel-Woopie Pies nachgebacken, aber diese hier klingen auch sehr lecker.
    Liebe Grüße
    Gesine

  3. Antworten

    Myri

    17. Februar 2013

    mhhh die sehen gut aus 🙂
    Ein Grund mehr, das Buch unbedingt zu wollen 😀
    Alles Liebe
    Myri

  4. Antworten

    M♥

    17. Februar 2013

    wie süüüß 🙂 immer wenn ich auf deinem Blog bin bekomm ich hunger… du hast immer so schöne Rezepte!

    die liebsten grüßee <3

  5. Antworten

    Norba

    17. Februar 2013

    Die sehen wirklich sehr süß aus 🙂 Und sicher schmecken sie auch gut *g* ich habe schon einiges über Danis Buch gelesen… ich denke, das wird auch bald in mein Bücherregal wandern!!!
    lg Manu
    http://norba215.blogspot.co.at/

  6. Antworten

    Gina

    18. Februar 2013

    das sieht wirklich gut aus 🙂 ich glaub so was back ich auch bald mal 🙂

  7. Antworten

    Vertroue

    18. Februar 2013

    sieht richtig lecker aus, tolles rezept!

    gefällt uns,

    http://vertroue7.blogspot.de/

  8. Antworten

    eva &amp; ich

    21. Februar 2013

    Au weia….sieht wirklich lecker aus!
    Ich geh gleich mal an unseren Süßigkeitenschrank…

  9. Antworten

    stricksonne

    24. Februar 2013

    danke für das leckere rezept und die schönen blder!!! damit ich kein rezept und neuigkeiten mehr verpasse, habe ich mich mal bei dir eingetragen, alles liebe, angie

LEAVE A COMMENT

*