Apfelküchle mit Zimt und Zucker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kann ein Tag besser beginnen als mit diesen Apfelküchle mit Zimt und Zucker ? Wohl kaum :). Rike (von ihr ist auch das Rezept)  beschrieb die kleinen Teile auf ihrem Blog als Soulfood und ich glaube treffender hätte sie es gar nicht sagen können. Mir läuft jetzt schon wieder das Wasser im Mund zusammen wenn ich auf die Bilder schaue. Was glaubt ihr warum im Hintergrund nur ein paar Kerzen statt eines perfekten Sets zu sehen sind?- Weil die Apfelküchle natürlich noch warm verspeist werden mussten, da bleibt nicht viel Zeit fürs fotografieren… 😉 (auf lieblosesten Bilder sind also immer die leckersten Sachen)

 

 

 

 

 

 

 

Und das Rezept ist auch noch so schön simpel :), ihr braucht bloß: 125g Mehl, 1 Tl Backpulver, 100ml Milch, 2 Eier, ein bisschen Salz, vier Äpfel, 1 El und 5 El Zucker, 1 El Zimt, Butter für die Pfanne.
Und so gehts: Zuerst mischt ihr Mehl, Backpulver, den Esslöffel Zucker und das Salz. Dann mit den Eiern und der Milch zu einem schön glatten Teig rühren. Nun schält ihr die Äpfel, entkernt sie und schneidet sie in dicke Scheiben, außerdem mischt ihr Zucker und Zimt. Schön viel Butter in der Pfanne schmelzen (so dass die Äpfel nachher drin schwimmen können) und die Äpfel in den Teig tauchen. Knusprig braten. Nun kurz abtropfen, dann in Zimtzucker wenden und anschließend genießen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Also ran an die Pfannen und los geht’s :)!

Liebe Grüße
Ronja

YOU MIGHT ALSO LIKE

  1. Antworten

    diefahrradfrau

    14. Oktober 2013

    Warum krieg ich immer Hunger, wenn ich bei dir reinschaue???
    🙂
    Liebe Grüße

  2. Antworten

    FairyFaraway

    14. Oktober 2013

    mhhh lecker!!! genau das hätt ich jetzt gerne 😉 viele grüße und eine schöne woche wünsch ich dir – Anina

  3. Antworten

    Nini und ihre Freunde

    14. Oktober 2013

    Sieht lecker und so schön herbstlich aus!

    LG,

    Nini

  4. Antworten

    Nina-Su Birkenhauer

    14. Oktober 2013

    OMG Ronjaaaaaa,
    ich kommmmmeeeee! Ich liebe Apfel-Zimt-Küchlein…

    Liebe Grüße von 'Kleines, feines Nestchen',
    Nina-Su

  5. Antworten

    coalhearted

    14. Oktober 2013

    Oftmals braucht's einfach gar keine besonders specialigen Zutaten… 🙂 Sehen jedenfalls sehr sehr lecker aus!

  6. Antworten

    Lena Schnittker

    14. Oktober 2013

    Da läuft mir ja jetzt schon das Wasser im Munde zusammen! lg Lena

  7. Antworten

    Lotte Käfer

    14. Oktober 2013

    Na dann wolln war mal gleich die Mama überreden damits dat morgen früh gibt 🙂

  8. Antworten

    Jana

    14. Oktober 2013

    Die Apfelküchle sehen total zum Anbeißen aus!
    Jetzt hab ich total Lust drauf bekommen 😀

  9. Antworten

    Sharon

    14. Oktober 2013

    Was für ein Zufall, die habe ich heute auch gemacht! 😀 Allerdings schneide ich die Äpfel immer klein, gebe sie in den Teig und mache dann die Puffer draus. 🙂
    Liebste Grüße, Sharon 🙂

  10. Antworten

    Madline

    14. Oktober 2013

    Mhhh, schaut das lecker aus!

  11. Antworten

    felix-traumland.eu

    14. Oktober 2013

    oh die sind lecker
    die habe ich lange nicht gemacht
    werde wieder machen, dank dir
    liebe grüße
    regina

  12. Antworten

    Louis a

    14. Oktober 2013

    Danke für deinen super lieben Kommentar!! Ich habe mir deinen Blog gerade mal genauer angeschaut und bin total begeistert! 🙂 Hättest du vllt Interesse an einer gegenseitigen kurzen Vorstellung bzw einem kurzen Interview? Viele liebe Grüße aus den USA, Louisa

  13. Antworten

    p-moments

    15. Oktober 2013

    Sehen super lecker aus… So etwas esse ich ganz ganz ganz gerne!!!

    Die Fotos sind auch toll geworden.

    LG,
    edina.

  14. Antworten

    Glücksbäckerei

    15. Oktober 2013

    Mhhh! Apfelküchle sind auch für mich wirklich was Besonderes: Soulfood und Kindheitserinnerung und Liebe. Da sind die Bilder ganz egal, obwohl sie doch sehr stimmungsvoll und schön sind.
    Liebe Grüße, Ursula

  15. Antworten

    Dandelion

    15. Oktober 2013

    Hmm, Apfelküchle gehören für mich immer mehr in die Faschingszeit, aber bei deinen Fotos läuft auch mir das Wasser im Mund zusammen 😀

  16. Antworten

    Rebecca

    15. Oktober 2013

    Das sieht so super lecker aus, das will ich auch gleich aufessen 😉

  17. Antworten

    Jana

    16. Oktober 2013

    Liebe! ♥
    Es gibt kein besseres Mittagessen bei Oma 🙂

  18. Antworten

    Seelenschmeichelei

    16. Oktober 2013

    Sechs Uhr Zweiundfünfzig. Und ich hab größte Lust auf Apfelküche. Was mach ich jetzt bloß?
    Fragt mit liebem Gruß
    Conny

  19. Antworten

    allesisterleuchtet

    17. Oktober 2013

    Das sieht wirklich mega lecker aus. Da bekomme ich gleich Apettit. Das Rezept wird auf jeden Fall gespeichert.

    Liebe Grüße
    Rebecca

  20. Antworten

    Stefanie

    18. Oktober 2013

    Ohh lecker! Du hast mich gerade richtig neidisch gemacht 🙂 Genau darauf habe ich jetzt Lust!

  21. Antworten

    Angi.

    18. Oktober 2013

    Oh Gott. Ich brauch das! Jetzt. Mist, ich muss Äpfel kaufen gehen.
    Meine Oma hat die früher immer gemacht, sowas von lecker ♥

  22. Antworten

    Ariane

    18. Oktober 2013

    Oh cool! Dann bin ich schon mal gespannt auf deine Vorstellung bzw. welche Rezepte du dir dann zum Ausprobieren raussuchst und ob die gut klappen 😀 War bei mir ja eher nicht so erfolgreich.

  23. Antworten

    KAT

    18. Oktober 2013

    Mmmmmmhhhh die hatte ich ja schon ganz vergessen 🙂
    Wird noch dieses Wochenende nachgemacht.

    LG
    KAT

  24. Antworten

    Rike

    21. Oktober 2013

    IN LOVE!!!

  25. Antworten

    Flöckchenliebe

    21. Oktober 2013

    Hallo Ronja,
    jetzt habe ich mich noch ein wenig bei Dir umgeschaut.
    Apfelküchle, mhhh! Meine Oma hat früher immer welche gemacht und deswegen liebe ich die so. Vielen Dank für das Rezept.
    Liebe Grüße
    Ani

LEAVE A COMMENT

*