Tübingen & Metzingen

 

Eigentlich war nur Tübingen geplant, aber als ich entdeckte, dass auch Metzingen genau auf der Strecke liegt, machten wir noch einen kleinen Stop dort, da ich gelesen hatte, dass es dort viele gute Outlets gibt. Ich brauchte nämlich ein Paar Schuhe. Und Schuhe kaufen, dass ist bei mir so eine Sache, ich habe nämlich leider die Fähigkeit den Schuhen anzusehen ob sie richtig schön teuer sind oder nicht. Und ersteren sind dann immer die, die mir gefallen ;). Ich dachte also: Okay, da gibts ein Tommy Hilfinger Outlet, vielleicht gibt es dort auch halbwegs bezahlbare Winterstiefel. Pustekuchen! Wäre der eigentliche Preis nicht schön fett durchgestrichen gewesen, hätte ich nicht einmal bemerkt, dass die Schuhe etwas billiger waren. Statt in die restlichen Kleideroutlets ging es dann also ins Milkaoutlet, wo ich (wie so mancher anderer) am Liebsten für das nächste halbe Jahr eingekauft hätte 😉 Anschließend ging es in den Gummibärchenladen, wo ich glücklich feststellte, dass es meine Lieblingssorten nicht nur in Hamburg gibt :). Ach und Schuhe gab es dann doch für mich, in einem ganz normalen Schuhgeschäft in der Ecke (und sie waren sogar bezahlbar ;)).

 

 

 

 

 

 

 

 

Gegen Mittag beziehungsweise Nachmittag ging es dann schließlich in das eigentliche Ziel Tübingen, meinen Mutter hatte mir schon die letzten Wochen immer wieder erzählt, wie schön die Stadt sei und sie hatte tatsächlich Recht. Der Blick, wenn man über den Neckar auf die Altstadt schaut ist wirklich sehr, sehr schön und selbst im Oktober entdeckt man noch überall Stocherkähne, die ihre Bahnen über den Fluss ziehen und (hauptsächlich) Studenten, die sich es am Ufer gemütlich machen.

Wir schlenderten also ein wenig durch die Altstadt, tranken eine heiße Schokolade, aßen ein Stück Kuchen und durchquerten den Markt. Einen Laden hatte ich mir schon vorher herausgeschrieben und freute mich riesig, als wir ich auch tatsächlich fanden. Safran bietet neben vielen leckeren Tee-, Honig- und Nudelsorten auch zahlreiche andere Leckereien aus verschiedenen Ländern, ich konnte mich gar nicht entscheiden, was ich kaufen wollte ;).

 

Bevor es dann am Abend wieder mit der Bahn (die uns am Tag auf einer Strecke von etwa 80 Kilometern insgesamt ganze 2 Stunden Verspätung bescherte) nach Hause ging, holten wir uns noch eine sehr, sehr leckere türkische Pizza im Istanbul Restaurant, dass unverkennbar ganz nahe der Touristen Information liegt :).

Wart ihr schon mal in Tübingen, wie hat es euch dort gefallen und habt ihr irgendwelche Tipps für mich, wo man unbedingt noch hingehen muss? 🙂

YOU MIGHT ALSO LIKE

  1. Antworten

    Lena Schnittker

    18. Oktober 2013

    Dort war ich noch nie, überhaupt war ich glaube ich auch noch nie in einem Outlet… Aber Milka wäre schon mal was für mich haha. lg Lena

  2. Antworten

    coalhearted

    18. Oktober 2013

    Ohh, einen ähnlichen Reinfall hab ich in Metzingen damals auch erlebt. (Lustigerweise auf der Heimfahrt von Tübingen…) Ich war damals dann auch hauptsächlich im Milka- und WMF-Outlet shoppen 🙂
    Ich wollte dir grade das „Istanbul“ empfehlen, da gibts nämlich unglaublich leckeren Döner 😀

  3. Antworten

    elke

    20. Oktober 2013

    ich finde „die kelter“ in tübingen ist immer ein besuch wert.
    grüßle elke

  4. Antworten

    Natalie im Holunderweg

    29. Oktober 2013

    Hach Tüingen ist so toll, in die Stadt habe ich mich auch sofort verliebt. Der Aufstieg zum Schloss lohnt sich sehr.
    Liebe Grüße
    Natalie

  5. Antworten

    Anonym

    17. Dezember 2013

    Das ganze Ermstal ist sehr schön und die Metzinger Weinberge sind auf jeden Fall ein Spaziergang wert. Und wenn man schon mal in der Gegend unterwegs ist, dann muss man unbedingt auch in der Reutlinger Wilhelmstraße vorbei schauen.
    Grüße Natalie

LEAVE A COMMENT

*