Seelenschmeichelei by Conny

Heute gibt es wieder eine kleine Bloginterview, diesmal mit Conny von Seelenschmeichelei. Conny bloggt erst seit Anfang des Jahres und an ihrem Blog schätze ich vor allem die tollen Foodfotos, ich finde sie setzt ihr Essen immer sehr schön in Szene und schießt ganz wundervolle Bilder. Neben vielen Rezepten postet Conny auch ab und zu über Plätze, an denen sie schon war, denn sie ist genauso reisebegeistert wie ich 😉 Außerdem findet man zwischendurch auch ein DIY auf ihrem Blog, wie beispielsweise dies hier: klick! Die Tatsache, dass sie auch einen sehr angenehm lustigen Schreibstil hat, ist ein weiterer Punkt, weshalb ich ihren Blog so gerne mag und wahrscheinlich auch die Erklärung, warum ihr Vorstellungspost wohl mein Lieblingspost von ihr ist. Da kann endlich mal jemand ordentlich ein paar Worte über sich selber erzählen. Nicht so wie, ähm, ich…
Und jetzt viel Spaß beim Lesen des Interviews 🙂

Könntest Du bitte Dich und Deinen Blog einmal kurz vorstellen?

„Ich bin Conny. Genussmensch, Reklamedame, High-Heel-Trägerin, Weltenbummlerin, Topfenknödelsüchtige und Ziegenkäselover. All das in einen Topf geworfen und ordentlich umgerührt ergibt: Die Seelenschmeichelei. Dort blogge ich seit Januar über alles, was der Seele gut tut. Schönes für Augen und Gaumen. Zum Genießen, Stöbern, Schmunzeln, in-die-Ferne-träumen – und das alles macht am meisten Freude, wenn man es mit tollen Menschen teilt“
 
Die Weihnachtszeit steht vor der Tür, habt ihr ein Rezept, was in jeder Adventszeit auf den Tisch kommt?
„Ohhh ja. Eine knusprige Bauerngans. Die hole ich ganz frisch vom Geflügelhof meines Vertrauens. Dann wird sie mit Äpfeln, Zwiebeln, Maronen und Beifuß gefüllt und an zwei Tagen in den Ofen geschoben. Am Vorabend wird sie zu zwei Dritteln gegart und darf über Nacht ausruhen. Am nächsten Tag schöpfe ich dann das ausgetretene, erstarrte Fett ab – und dann geht´s wieder ab in den Ofen. So lange, bis die Gans saftig und knusprig ist. Dazu gibt´s selbst gemachte rohe Klöße und Blaukraut, das ich mit Äpfeln, Portwein, Zimt, Nelken und etwas Johannisbeergelee schmoren lasse. Dazu laden wir uns dann gute Freunde ein und dann geht´s der Gans an den Kragen“
 
Du reist genauso gern wie ich und träumst von einem Urlaub auf den Galapagos-Inseln, wo geht denn die nächste Reise hin?
„In eines meiner liebsten Lieblingsländer. Nach Thailand. Eine Reise ganz ohne Strand und Meer. Klingt komisch? Ist´s wahrscheinlich auch. Aber vor lauter Strand und Meer kam ich noch nie dazu, das Innere Thailands zu erkunden. Das steht diesmal auf dem Plan. Wir starten in Bangkok. Und dann geht´s über die alte Königsstadt Ayutthaya in den Norden. Erst nach Chiang Mai, dann nach Chiang Rai, zu den Hilltribes in die Berge und ins goldene Dreieck zwischen Thailand, Laos und Myanmar“
 
Was ist Dir lieber Pikantes oder Süßes?
„Erst was Pikantes. Und dann was Süßes“

Schaut also unbedingt bei der lieben Conny vorbei, es lohnt sich auf jeden Fall :)!

Liebe Grüße
Ronja

YOU MIGHT ALSO LIKE

  1. Antworten

    Madline

    26. November 2013

    Ohh, die Fotos sind ja wirklich super. Da hat sie mit mir sicher einen neuen Leser dazu gewonnen 🙂

  2. Antworten

    madmoiselle bambini

    26. November 2013

    Ein schönes Interview und die Bilder sind wirklich toll!;D
    Da schau ich gleich mal vorbei!
    Liebe Grüße,Sarah

  3. Antworten

    Anett

    26. November 2013

    Der Blog ist toll. Folge ich gleich mal 🙂 Danke für's vorstellen

  4. Antworten

    diefahrradfrau

    26. November 2013

    Supertipp! Wird sofort gefolgt.
    🙂
    Liebe Grüße

  5. Antworten

    Rebecca

    26. November 2013

    Super toller Blog, ich werde ihm gleich folgen 🙂 Bin ganz begeistert 😀
    GLG und danke dafür 🙂

  6. Antworten

    Ella

    27. November 2013

    mmmh wow. sieht das bezaubernd aus <3 Da schau ich doch direkt mal vorbei.

    Liebst, Ella ♥
    von Ella loves

LEAVE A COMMENT

*