Himbeer-Bananen-Kuchen mit Apfelstückchen

Saisonale Rezepte in allen Ehren, aber manchmal, da muss man auch mal im Winter in den Obstkorb greifen (Ich will mich ja nicht die ganze Zeit von Kohl ernähren ;)). Und nicht nur nach Äpfeln ;). Wobei aus dem Obstkorb sind die Beeren, man sieht’s ihnen an, nicht, aber egal.
Der Kuchen ist sehr saftig und schmeckt schon richtig schön nach Sommer. Meine Sommersehnsucht ist übrigens auch der Grund, warum ihr hier die helle Variante an Bildern von dem Kuchen seht und nicht die düstere (die gibt’s nämlich auch).
Im Originalrezept war der Kuchen als Frühstückskuchen betitelt, mit so einem Scheibchen könnte also bitte in Zukunft jeder meiner Morgen beginnen ;).

Für den Himbeer-Bananen-Kuchen mit Apfelstückchen braucht ihr: 160g  Mehl, 60g gemahlene Mandeln, 65g Zucker, 1Tl Backpulver, Zimt und Vanillezucker nach Belieben, Abrieb einer Zitrone, eine gute Prise Salz, 120g Butter, 2 Eier, eine zerstampfte Banane,120 ml lauwarme Milch, ein geschälter, entkernter und fein gewürfelter Apfel, 70g+70g Himbeeren
Für die Streusel braucht ihr: 40g Mehl, 35g Hafer 35g Zucker, ein wenig Zimt, 45g kalte Butter
Und so geht’s: Zuerst heizt ihr euren Ofen auf 200 Grad vor und fettet sowie mehlt eine Kastenform gut ein. In der einen Schüssel vermischt ihr die trockenen Zutaten, also Mehl , gemahlene Mandeln , Zucker, Vanillezucker, Backpulver , Zimt , Zitronenschale und Salz. In einer anderen verquirlt ihr Butter, Ei und Milch sowie die Banane. Nun gebt ihr die nassen Zutaten zu den trockenen und vermischt alles gut. Als nächstes kommen dann die Apfelstückchen und die erste Ladung Himbeeren in den Teig. Diesen Füllt ihr dann in die Kastenform und gebt für die Streusel alle dazu benötigten Zutaten in eine Schüssel und verarbeitet sie. Nun müsst ihr nur noch die restlichen Himbeeren auf den Kuchen streuen, die Streusel drauf und ab in den Ofen, wo er dann erstmal etwa 40 Minuten verweilt ;).
Liebe Grüße
Ronja
Schlagwörter: ,

YOU MIGHT ALSO LIKE

  1. Antworten

    Selina Eckle

    29. Januar 2014

    bring bitte morgen mit des sieht meeeeeeeeggggaaaaaaaaaa lecker aus und sag mir bitte nicht deine brüder haben des schon aufgegessen 😉

  2. Antworten

    dieZuckerbäckerin

    29. Januar 2014

    Hallo Ronja,
    Dein „Frühstückskuchen“ sieht super Lecker aus !
    So kann ich mir meinen Start in den Tag auch vorstellen !
    Herzallerliebste Grüße,
    Eva-Maria

  3. Antworten

    Cathi Blume

    29. Januar 2014

    Also Himebeeren müssen sein. AUCH im winter 🙂
    Liebe Grüße, Cathi

  4. Antworten

    Maria

    29. Januar 2014

    Liebe Ronja,

    der Kuchen schaut ja wirklich überaus lecker aus und macht wirklich Lust auf Frühling!
    Ich hab gar nicht bemerkt, dass du deinen Blog umbenannt hast, hab mich nur gewundert, warum du gar nichts mehr von dir hören lässt und wer plötzlich *Von Honig und Vanille ist. Naja… das Rätsels Lösung hab ich jetzt ja

    Herzliche Grüße,
    Maria

  5. Antworten

    LiebeArtWerkstatt

    29. Januar 2014

    hmmm der sieht aber sehr fein aus.
    Liebe grüße andrea.

  6. Antworten

    Sharon

    29. Januar 2014

    Sieht furchtbar lecker aus! Muss ich unbedingt auch mal machen 🙂
    Liebste Grüße, Sharon 🙂

  7. Antworten

    charlotte

    29. Januar 2014

    Buhuuu sieht der gut aus! Echt zum Anbeißen!

  8. Antworten

    Lieblingsschön

    29. Januar 2014

    Ist der Kuchen eher saftig oder trockener durch die Banane? Ich habe nämlich in London in den „Pret a manger“-Läden immer Banana-Cake gegessen und der war supersaftig und ich suche nach einem Rezept, das mir die Wartezeit bis ich wieder in London bin verkürzt!
    Liebe Grüße, Nadine

  9. Antworten

    Histamin and other food stories

    30. Januar 2014

    mhmm sieht das gut aus!! ich habe gerade auch so eine sehnsucht nach frühling/sommer.. da kommt dein rezept wie gerufen 🙂
    liebe grüße
    laura&nora

  10. Antworten

    Krisi

    30. Januar 2014

    Sehr lecker. Ich liebe Bananenkuchen. Ich wohne momentan in Kenia und hier gibt es fast überall Bananenbrot, so lecker! Gute Idee mit den Himberren, das werde ich mir merken=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

  11. Antworten

    einfach ja sagen

    30. Januar 2014

    wow…dieses Brot sieht ja super lecker aus 🙂

    lg und noch eine schöne Woche

  12. Antworten

    FairyFaraway

    30. Januar 2014

    sieht total lecker aus!! hast du zufällig auch ein Haustier? ich mache gerade ein Vorstellung für Blogger und ihr Haustiere incl kleinem Gewinn. Mach doch mit ich würde mich freuen 😉
    LG Anina FairyFaraway

  13. Antworten

    [ekiém]

    30. Januar 2014

    Der sieht super duper lecker aus! 🙂

  14. Antworten

    Julia

    30. Januar 2014

    Schöne Fotos, Ronja! Und das Rezept hört sich ganz super an, das merke ich mir.

    Liebste Grüße,
    Julia

  15. Antworten

    LaNita

    30. Januar 2014

    Wow sieht zum reinbeißen aus! Mich hätte noch gerne interessiert wie er von Innen ausgesehen hat, bestimmt sehr saftig oder? Auf jedenfall ganz tolle Bilder wie immer! Liebe Grüße Anita

  16. Antworten

    Gesine (schokocupcakes)

    30. Januar 2014

    Ja, so ein Stück würde ich auch zum Frühstück nehmen. sieht sehr lecker aus.Finde die Kombi der drei Obstsorten klingt sehr lecker.
    Liebe Grüße
    Gesine

  17. Antworten

    Tinamaria L.

    31. Januar 2014

    Wow, das sieht soooo gut aus und klingt noch besser! Das wird auf jeden Fall nachgebacken, vielen Dank für die tolle Anregung! 🙂 Lg Tina-Maria

  18. Antworten

    Nadja

    1. Februar 2014

    Wow, das schaut echt lecker aus! Ich würde es so gerne auch mal ausprobieren, aber ich habe leider momentan keinen Ofen:(

  19. Antworten

    Bonny

    3. Februar 2014

    Müsste ich nicht lernen, wäre der Kuchen jetzt ganz oben auf meiner „To Bake“-Liste. Ich steh so auf Himbeeren, auch wenn gerade ja leider keine Saison dafür ist. Sieht echt super ansprechend aus.

    Liebe Grüße
    Bonny von Bonny & Kleid

  20. Antworten

    Herztrost

    21. Februar 2014

    Habe ihn grade im Ofen und bin wirklich gespannt, wie er denn schmecken wird 🙂
    Habe allerdings TK Beeren genommen, müsste aber auch klar gehen.

  21. Antworten

    Ronja

    21. Februar 2014

    Hatte ich auch, guten Appetit :)! Ich möchte allerdings unbedingt das Ergebnis sehen und wissen, wie es dir geschmeckt hat 🙂
    Lg Ronja

  22. Antworten

    Emilia Wielgos

    30. August 2014

    What size of pan did you use?

  23. Antworten

    Ronja

    30. August 2014

    I used a 30cmx10cm, but I guess you also could use one which is a bit smaller because mine wasn't full 🙂
    Ronja

  24. Antworten

    Emilia Wielgos

    30. August 2014

    Okay, thank you. I love cakes like this so I can't wait to try it;) Emilia

LEAVE A COMMENT

*