Peanut Salted Caramel Cupcakes

Zurzeit bin ich absoluter Salted Caramel Fan und wenn ich ganz ehrlich bin, würde ich das Zeug am liebsten pur verspeisen. Aber viel hübscher sieht es natürlich zusammen mit einem Erdnuss-Karamell-Cupcake aus und ziemlich lecker schmeckt es trotzdem. Im Übrigen habe ich absichtlich keinen Teig mit Möhren gemacht, wie es ihn zu Ostern so oft gibt, denn wenn schon Cupcakes, dann auch ein paar, die etwas ausgefallener sind.  Und wer weiß vielleicht werden Peanut Salted Caramel Cupcakes der Trend zu Ostern 2015 schlechthin und wir wissen es bloß noch nicht?
Was sagt ihr übrigens zu meinen selbstgebastelten Cupcaketoppern? Wehe, hier verliert irgendjemand ein schlechtestes Wort über sie, ihr wisst gar nicht, wie hässlich ich normalerweise ausschneide, es ist also schon eine echte Meisterleistung meinerseits, dass die Hasen noch Ohren besitzen ;-). Ich dachte mal, ich halte sie etwas schlichter und habe sie einfach nur grau gehalten, schön finde ich aber auch die Idee von Foto Budni sie aus Fotos zu machen. Auf der Seite findet ihr auch noch weitere DIY-Anleitungen mit Fotos, wie beispielsweise eine Fotoeierbecher, der sich hervorragend als Ostergeschenk eignen würde. Wer mich kennt, der weiß, von mir gibt es ziemlich oft Fotogeschenke ;-).
 
Zutaten für ca 10 Stück:
Für die Cupcakes: 135g Zucker, 160g Butter, 3 Eier, 150g Mehl, 5g Backpulver und 4g Salz
Für die Karamellsoße:100g Zucker, 75ml Sahne, einen Teelöffel Fleur de Sel
Für die karamellisierten Erdnüsse: 130g Erdnüsse geröstet und gesalzen, 90g Zucker, 10g Butter
Für das Topping: 160g Frischkäse, 60g Zucker, Vanillezucker und Zitronenabrieb einer halben Zitrone
Außerdem: 150g dunkle Schokolade
So geht’s: Zuerst erwärmt ihr für die Cupcakes den Zucker und sobald er vollkommen geschmolzen ist, nehmt ihr ihn vom Herd und gebt die Butterwürfel hinzu und verrührt alles gut. Das ganze lasst ihr mindestens 3 Stunden abkühlen (bei mir war es sogar über Nacht) und wundert euch nicht, wenn es sich etwas absetzt.
Als nächstes schlagt ihr die Masse cremig und gebt die Eier nach und nach hinzu. Danach noch Mehl, Salz sowie Backpulver untermengen, in Papierförmchen stellen und im vorgewärmten Ofen bei 150 Grad etwa 30 Minuten lang backen.
Für die Karamellsoße schmelzt ihr wieder Zucker  und gebt dann die Sahne hinzu. Alles gut vermengen und kurz bevor ihr die Soße vom Herd nehmt und abkühlen lasst das Fleur de Sel untermischen.
Zum letzten Mal wird nun wieder Zucker  geschmolzen und außerdem die Butter dazugegeben, die Masse gebt ihr nun auf ein Backblech und verteilt die Erdnüsse schnell  auf ihr. Abkühlen lassen.
Für das Topping vermischt ihr einfach Frischkäse, Zitronenabrieb, Vanillezucker und Zucker gut.
Bevor die Cupcakes auf den Tisch kommen gebt ihr das Topping auf eure abgekühlten Cupcakes (mit einem Spritzbeutel oder einfach nur so), verziert sie anschließen mit den karamellisierten Erdnüssen und träufelt etwas geschmolzene Schokolade sowie Karamellsoße auf sie.
Das Rezept findet ihr in abgewandelter Form in dem Buch Törtchen Tartelettes von Matthias Ludwigs.
Liebe Grüße
Ronja
Schlagwörter: , ,

YOU MIGHT ALSO LIKE

  1. Antworten

    Ela

    13. April 2014

    Ohhh die sehen aber herrlich aus.. Ich steh grad total auf Erdnussbutter 😉 Mit Karamell zusammen noch besser…
    LG
    Ela

  2. Antworten

    Lena Schnittker

    13. April 2014

    Die sehen aber gut aus, yummy! Auch die Hasen finde ich hübsch. lg Lena

  3. Antworten

    Kathy

    13. April 2014

    Das sieht super lecker aus! Ich liebe Karamel *.*

  4. Antworten

    raspberrysue

    13. April 2014

    Die sehen echt gut aus…auch eine meiner Lieblingskombis zur Zeit. Bei mir gab es gerade einen Macchiato mit Salzkaramell 🙂 Einfach total lecker, ALLES damit. Lg Carina

  5. Antworten

    Krisi

    13. April 2014

    Wow sehen die super aus. Und das Rezept klingt auch richtig lecker, tolle Kombinationen! Das werde ich mir merken=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

  6. Antworten

    Julia

    13. April 2014

    einmal zum mitnehmen, bitte 😛

    Liebe Grüße,
    Julia❥

  7. Antworten

    strawberryred

    13. April 2014

    Wow die Cupcakes sehen echt lecker aus! Salted Caramel hab ich noch nie probiert.. das muss echt mal nachgeholt werden 😉

    Liebe Grüße
    strawberryred

  8. Antworten

    SelbstgemachteDinge

    13. April 2014

    Hallo Ronja,
    also deine Cupcaketopper sehen doch top aus – genauso wie die Cupcakes.
    Noch einen schöne Sonntag,
    Manuela

  9. Antworten

    Feel Wunderbar

    13. April 2014

    Sieht absolut köstlich aus, Liebes ♥

  10. Antworten

    Eva

    13. April 2014

    Ich bin dafür, dass diese Cupcakes der neue Ostertrend werden. Bemalte Eier kann man ja nichtmal essen. 😉 Dagegen hören sich die Kombination von gesalzenem Karamell und Erdnüssen einfach nur fantastisch lecker an.
    Hab noch einen wunderbaren Sonntag, liebste Grüße, Eva

  11. Antworten

    _our food stories_

    13. April 2014

    mhmm sieht das gut aus!! würd sofort einen nehmen 😉
    liebe grüße
    laura&nora

  12. Antworten

    Laura

    13. April 2014

    ohhh das sieht super lecker aus. 🙂 schön fotografiert!

  13. Antworten

    Tonkabohne Sabine

    14. April 2014

    Liebe Ronja,
    Schön das Du wieder vom Urlaub zurück bist, hoffentlich hattest Du schöne Urlaubstage.
    Das ist Ei klasse Rezept, lecker!
    Ich mag alles was mit Karamell und Erdnüssen zu tun hat, seufz…
    Deine Häschen finde ich allerliebst, eine feine Idee.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

  14. Antworten

    Paula Cobain

    14. April 2014

    wow, Ronja, hat sich dein Blog verändert! Der ist ja wunderschön! Ich weiß nicht, ob du dich noch an mich erinnerst, aber ich bin wieder mit einem neuen Blog online!
    Sorry, aber ich bin grade so begeistert, so schön!
    Liebe Grüße,
    Paula <3

  15. Antworten

    Anett E.

    14. April 2014

    Da möchte man glatt mit dem Finger das runterlaufende Karamell auffangen 🙂

  16. Antworten

    Annanikabu

    15. April 2014

    Huhu du Liebe!
    na, die sehen ja zum Reinbeissen lecker aus! Schickst du mir mal welcher rüber? Wenn ich das selber probiere, schmecken die vielleicht, aber bei mir sieht alles immer aus, wie schonmal gegessen, ich bekomm es nie so hübsch hin! Also großes Lob an dein Geschick und deine kreative Gabe! Auch die süßen Hasen find ich süß – ein total einfach DIY, aber trotzdem unheimlich süß! <3
    Allerliebste Grüße
    Anna

  17. Antworten

    Layla

    15. April 2014

    Ahhhh. Haben. Deine Fotos sind immer so toll, da wird man gleich hungrig! Und seit ich in Amerika war, hat Salted Caramel auf mich eine magische Anziehungskraft. Ich glaube, die Cupcakes gehören unbedingt neben meinen Rüblikuchen auf den Ostertisch.
    Dir übrigens viel Spaß in Antalya! Ich war vor zwei Jahren und es ist soo schön dort .. ♥

    with love
    Layla♥

  18. Antworten

    coalhearted

    16. April 2014

    Du hast Recht, ich hab das mittlerweile auch festgestellt mit Blogger und den dunkleren Bildern… 🙁 Jetzt lad ich wieder bei Photobucket hoch, bin mal gespannt wann es die kostenfreie Bandbreite wieder sprengt…

    Deine Caramell-Cupcakes sehen ganz fantastisch aus. 🙂

  19. Antworten

    celine

    16. April 2014

    oh sieht das lecker aus! bei den häschen hatten wir wohl dieselbe idee 😀

  20. Antworten

    Jessica scholz

    18. April 2014

    Die Cupcakes muss ich auch mal ausprobieren und darf ich fragen was Cupcaketoppern sind ? 😀
    LG
    http://miss-jessi.blogspot.de/

  21. Antworten

    Tonkabohne Sabine

    21. April 2014

    Liebe Ronja,
    Ich hoffe Du hattest einen schönen Urlaub in der Türkei.
    Dein Rezept gefällt mir sehr gut, denn ich bin Erdnussbutter Junky, seufz…
    Die Häschen Topper sind total goldig.
    Einen schönen Ostermontag,
    Sabine

  22. Antworten

    Luki Höhberger

    21. April 2014

    Hallöchen,
    das schaut wirklich lecker aus und spricht mich total an, da ich jetzt auch schon seit längerem am Überlegen bin, Karamell, Nüsse und Salz mit einander zu mischen 😀
    Und die Hasen sind wirklich meisterhaft ausgeschnitten 😉
    Ganz liebe Grüße
    Luisa

    http://toertchenkruemel.blogspot.de/

  23. Antworten

    Kathrin Holas

    22. April 2014

    Hallo Ronja!

    Diese Cupcakes sehen ja absolut göttlich aus – und noch dazu mit Caramel – schon allein der Gedanke daran, lässt mir das Wasser im Munde zusammenlaufen! Yummie <3!

    Liebe Grüße!

  24. Antworten

    Malika Sarina

    27. April 2014

    Die Cupcakes sehen so lecker aus! Und ich finde deine Häschen gelungen, die Form ist schön schlicht und einfach, also für so etwas perfekt!
    Anscheinend hast du es ja doch geschafft, einen Post hochzuladen 🙂 Ich hoffe, dir hat es in Antalya gefallen und ich würde mich freuen, hier ein paar Urlaubseindrücke zu sehen…
    Zu deiner Frage (sorry, ich bin zu verpeilt zum schnellen Antworten): Ich wohne in Istanbul, aber leider nur noch bis Juli und dann geht es zurück nach Deutschland.
    Liebe Grüße♥
    Malika

  25. Antworten

    AlexAttemptsAtLife

    1. Mai 2014

    Oh, ich kann deine Liebe für salted caramel absolut nachvollziehen! Salted Caramel Cheesecake ist einer meiner absoluten Lieblingskuchen! Die Cupcakes werde ich auf jeden Fall ausprobieren 🙂
    LG Alex

  26. Antworten

    Eda Lindgren

    4. Mai 2014

    Man hat ja schon viele Cupcake-Ideen gesehen, aber diese sind mit Abstand die Hübschesten! Und dann auch noch mit Salted Caramel Sauce….zum Reinknien <3
    Einen schönen Sonntag dir!
    Eda

  27. Antworten

    TheBlondeLion

    5. Mai 2014

    Mhhhhhhhh die sehen so wahnsinnig lecker aus! Und dazu noch so toll angerichtet 🙂 In NY hatte ich das erste Mal Kontakt mit Salted Caramel und zwar über eine Salted Caramel Icecream – unglaublich lecker!!

    Liebste Grüße ♥ Joana
    TheBlondeLion

  28. Antworten

    Ariane

    10. Mai 2014

    Ahh, mir geht es da ganz genau wie dir! Salzkaramell, omnomnom 🙂 Und da passt es ja perfekt, dass ich mir gestern ein Muffinblech gekauft habe! Rezept wurde sofort abgespeichert.

LEAVE A COMMENT

*