Vanille- Muffins gefüllt mit Roter Grütze

Was macht man aus Beeren und Kirschen, die zu viel sind oder nicht mehr ganz so schön? Richtig, Marmelade. Aber wisst ihr, was viel besser ist als dutzende Marmeladengläser im Keller?- Eine riesige Schale kalte Rote Grütze! Vor allem jetzt, wenn es so warm ist.
Sehr gut schmeckt diese Rote Grütze auch auf mit Vanillepudding gefüllten Muffins. Ich sags euch: köstlich :-)!
Image and video hosting by TinyPic

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für viiiiieeel rote Grütze braucht ihr: 300ml Rotwein, 300ml Weißwein, 300ml Erdbeersirup, 300ml Himbeersirup*, 100g Sago, 130g Brombeeren, 130g Heidelbeeren, 130g Himbeeren, 175g Kirschen (ohne Steine natürlich :-)), 200g Erdbeeren, 200g Johannisbeeren, eine Vanilleschote, Abrieb und Saft einer Zitrone, Zimt
Und so gehts: Zuerst kocht ihr die Flüssigkeiten zusammen mit den Gewürzen und der Zitrone auf, dann schaltet ihr die Temperatur herunter, gebt den Sago dazu und lasst das ganze solange köcheln bis der Sago glasig wird. Nun gebt ihr alle Früchte hinzu und lasst das ganze aufkochen. Danach müsst ihr nur noch warten bis eure Rote Grütze kalt ist :-).

Und nun den Vanille- Muffins gefüllt mit Roter Grütze, für 12 Stück braucht ihr: 120g Zucker, 75ml Distelöl, 250ml Milch, 1 Ei, 1 Päck. Backpulver, 250g Mehl, Salz, 1/2l Vanillepudding (selbstgemacht oder aus der Tüte ist euch überlassen, der einzig wahrer ist aber natürlich der selbstgemacht, ist klar ;-)) und was rote Grütze (ca.300g)
Und so geht’s: Ihr beginnt in dem ihr das Vanillemark in die Milch mit Öl, Zucker und Ei gebt. Wenn ihr alles gut vermishct habt, kommen die trockenen Zutaten dazu und alles wird kurz und gut zu einer homogenen Masse verarbeitet. Den Teig füllt ihr dann in eure Savarinförmchen und backt die Muffins im vorgewärmten Ofen bei 200 Grad etwa 18-20 Minuten. In der Zwischenzeit könnt ihr nun euren Vanillepudding vorbereiten. Dieser kommt nämlich in das Loch der Muffins, wenn sie aus dem Backofen gekommen sind. Abgekühlt könnt ihr sie dann mit einer großen Portion Roter Grütze genießen :-).

Image and video hosting by TinyPic

Meinen Himbeersirup habe ich übrigens aus der Degustabox* des Monats Mai genommen, die habe ich letzten Monat nämlich netterweise zugeschickt gekommen :-). Falls ihr auch gerne die Box ausprobieren möchtet, gibt es mit dem Code BR2SZ bis zum 31.07.2014 5 Euro Rabatt auf eure Bestellung.

Liebe Grüße
Ronja

Das Rezept ist abgewandelt aus dem Lecker Bakery Magazin 01/2014

Schlagwörter: ,

YOU MIGHT ALSO LIKE

  1. Antworten

    Sabrina Mohr

    14. Juni 2014

    Eine ganz tolle Idee – Muffins mit roter Grütze zu verbinden. 🙂 Sieht super lecker aus! 🙂

    LG, Sabrina

  2. Antworten

    _our food stories_

    14. Juni 2014

    mhmmm das sieht unglaublich gut aus <3
    liebe grüße
    laura&nora

  3. Antworten

    Rebecca

    14. Juni 2014

    Ich lieeeebbe rote Grütze <3
    Aber bislang bin ich noch nicht auf die Idee gekommen um es selber zu machen 😉 Aber als ich heute die Preise für Beeren im Supermarkt gesehen habe, hat es mir eh die Sprache verschlagen 😮 Das wird sparsam genutzt 😛
    GLG, rebecca
    icing-sugar.net

  4. Antworten

    Vera | Nicest Things

    15. Juni 2014

    Viiieeel rote Grütze klingt guuuut! Mag ich auch viel lieber als Marmelade, also danke für das Rezept! Das ist mir sehr sympathisch mit dem ganzen Wein da drin 😀

    Ah, und Distelöl nimmst du für den Teig? Aus einem speziellen Grund? Bin immer neugierig und offen für Neues, ich hab bisher immer bloß Sonnenblumenöl für solche Zwecke genommen. Aber wenn es gesünder oder leckerer ist, steige ich gerne mal um.

    Liebe Grüße

    Vera

  5. Antworten

    Sugarbaby

    15. Juni 2014

    Mmm… die klingen richtig lecker und deine Bilder sehen absolut toll aus!

    Liebe Grüße
    Sugarbaby

  6. Antworten

    Dandelion

    15. Juni 2014

    Deine Muffins sehen so unglaublich frisch und saftig aus. So einen würde ich jetzt gerne mal probieren. Rote Grütze mal selber machen ist wirklich eine gute Idee 🙂

  7. Antworten

    Kathy

    15. Juni 2014

    Das sieht ja lecker aus!

  8. Antworten

    Tonkabohne Sabine

    15. Juni 2014

    Liebe Ronja,
    Sieht das gut aus, schöne Kombination 🙂
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

  9. Antworten

    Theresa

    16. Juni 2014

    liebe Ronja, so eine gute Idee! Rote Grütze habe ich noch nie selbst gemacht – warum eigentlich nicht?! Deine Version sieht sehr lecker aus und die Fotos fangen das wunderbar ein. Ich danke dir für die Inspiration und wünsche dir eine zauberhafte Woche! Liebe Grüße, Theresa

  10. Antworten

    Maria

    16. Juni 2014

    Liebe Ronja,

    ich glaube dir aufs Wort, wenn du meinst, dass diese Muffins mit Vanillesoße und roter Grütze ein wahrer Traum sind.

    Liebste Grüße,
    Maria

  11. Antworten

    Janne von meeresrauschen

    19. Juni 2014

    Mhmmmm lecker!!
    Das sieht einfach köstlich aus! Und du hast Recht: passt perfekt bei warmen Temperaturen.
    Mache ich garantiert nach, danke Ronja!

    Liebe Grüße,
    Janne von meeresrauschen

  12. Antworten

    pardon me

    25. Juni 2014

    Mhhhm. Sie sehen unheimlich lecker aus. Ich habe bei Muffins immer Angst, dass sie zu trocken sind, aber damit besteht die Gefahr ja gar nicht. 🙂 Liebe Grüße, Lidia

LEAVE A COMMENT

*