Buchteln mit Pflaumen gefüllt

Über die Tatsache, dass meine Brüder Obst und Gemüse ziemlich verschmähen, habe ich mich hier ja schon das ein oder andere mal ausgelassen. Und auch jetzt muss ich noch einmal mehr auf dieses Problem verweisen, denn mir ist doch schier unmögliches gelungen: Mein Bruder, der nicht einmal ein Teller anfasst auf dem ein Messer mit einem kaum erkennbaren Rest von Marmelade liegt, hat doch tatsächlich aus einer Auflaufform gegessen, in der sich Buchteln befanden, die zur Hälfte mit Pflaumenkompott gefüllt waren und hat diese (also die ohne Pflaumen, versteht sich ;-)) auch noch gelobt! Ich glaube, ich muss den Tag rot im Kalender anstreichen ;-)…
Aber auch ich, als bekenner Dampfnudelfan, fand meine ersten Buchteln sehr lecker und werde das Rezept sicher nochmal machen.
Image and video hosting by TinyPic

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Rezept habe ich von hier und wer mag kann sich auch gerne noch das dazugehörige Video dazu anschauen (klick!).
Zutaten für etwa 12 Buchteln:
Hefeteig: 500 g Mehl, 2 Eier, etwa 130ml Milch, 50 g Butter (zerlassen), 50 g Zucker, 1 Würfel Hefe,1 TL Salz
Zum Bepinseln: 100g Sahne oder Milch und Zimtzucker nach Belieben
Füllung: etwa 350g (selbstgemachtes) Pflaumenkompott
Und so geht’s: Zuerst gebt ihr das Mehl in eine Schüssel und formt in der Mitte eine Mulde. Als nächstes bröckelt ihr die Hefe in eine Schale und gebt etwa 5-6 EL lauwarme Milch hinzu. Die Hefe auflösen. Nun die Hefemilch in die Mehlmulde schütten, etwa 2 El Zucker unterrühren und dann das Ganze mit etwas Mehl bedeckt etwa 15 Minuten gehen lassen. Danach gebt ihr die restlichen Zutaten dazu und kneten alles zu einem glatten Teig. Jetzt müsst ihr den Teig so lange gehen lassen bis er sich verdoppelt hat, das sollte etwa eine Dreiviertelstunde dauern.
Ist der Teig gegangen, unterteilt ihr ihn in 12 Portionen und formt aus jeder eine kleine Pizza, die ihr dann mit einem Esslöffel Pflaumenkompott befüllt. Den Teig müsst ihr am Rand mit den Fingern zusammen zupfen, so dass die Buchtel gut verschlossen wird und nicht ausläuft (an dieser Stelle empfiehlt es sich wirklich das Video anzuschauen ;-)). Die Kugeln in eine Auflaufform legen und erneut eine Stunde gehen lassen. Jetzt werden die Buchteln bei 180°C im vorgewärmten Ofen etwa 30 Minuten gebacken. Nach den ersten 15 Minuten übergießt ihr sich mit der Sahne oder der Milch und bestreut sie mit dem Zimtzucker. Dann einfach fertig backen lassen und warm genießen :-).
Image and video hosting by TinyPic

Liebe Grüße
Ronja

Schlagwörter: , ,

YOU MIGHT ALSO LIKE

  1. Antworten

    Catlée

    22. September 2014

    eins meiner lieblingsgerichte! :))

  2. Antworten

    Lena Schnittker

    23. September 2014

    Oh lecker! Ich kenne Dampfnudeln nur so von meiner Mutter, aber ohne Pflaumen oder so. Tolle Idee! Lg Lena

  3. Antworten

    copy.cat

    23. September 2014

    Sieht sehr lecker aus! 🙂 Muss ich mir merken.

    Liebe Grüße!

  4. Antworten

    Frau M. vom zehnten Stock Links

    23. September 2014

    Boah! Lecker! Muss ich ausprobieren. Ich bin ja immer etwas ungeduldigt, sobald ich Hefe am Start habe und alles gehen und ziehen und gehen und so muss, aber das sieht sowas von yummieeeeeh aus!

  5. Antworten

    Kleiner Freitag

    23. September 2014

    Herzlichen Glückwunsch zu Deinem „Sieg“ 😉 Die Buchteln sehen super lecker aus! 🙂
    Herzliche Grüße
    Mia

    http://kleinerfreitag.blogspot.de

  6. Antworten

    Miri

    24. September 2014

    Das sieht köstlich aus! Schmecken die Buchteln denn ähnlich wie Dampfnudeln? Die liebe ich auch sehr… am besten mit Himbeeren und Vanillesauce. Deinem Buchteln-Rezept mit Pflaumenkompott wäre ich aber auch aufgeschlossen. Ich speichere es mir gleich mal ab für den nächsten Regensonntag (der sicherlich bald kommen wird). Stelle mir es dafür perfekt vor…

    Liebe Grüße,
    Miri

  7. Antworten

    Sarah~ Loveletterbomb

    24. September 2014

    Oh. die sehen großartig aus! Kein Wunder, dass dort auf Banausen nicht nein sagen können! 😀

  8. Antworten

    lisa.k | photographie

    24. September 2014

    Klasse! Buchteln wollte ich schon lange einmal ausprobieren.
    Vielleicht ist das nun meine Gelegenheit. Danke für das Rezept!

    Liebe Grüße
    Lisa von Blogschokolade & Butterpost

  9. Antworten

    Sarah Maria

    28. September 2014

    Mjami! Klingt toll. 🙂
    Das Rezept speicher ich mir auf jeden Fall ab. Leider komme ich in letzter Zeit irgendwie nicht mehr dazu so was selber zu machen. Aaaaber irgendwann…. 😉

  10. Antworten

    Lary // Lary-Tales

    30. September 2014

    Ich liebe Buchteln!

  11. Antworten

    Hope Fray

    30. September 2014

    Mmh… Buchteln!
    Früher habe ich oft das Hörbuch „Rosa Riedel – Schutzgespenst“ gehört. Darin essen sie auch köstliche Buchteln mit Vanillesauce. Wenn ich heute Buchteln sehe muss ich sofort daran denken 🙂
    Wenn dein Bruder sie trotz in selbiger Form befindlicher Marmelade lobte, muss ich das Rezept auch mal ausprobieren 😉
    xo hope

LEAVE A COMMENT

*