Nuss-Karamell-Tartelettes und Frohe Weihnachten

Heute gibt es nicht so viel zu Lesen (außer ihr lest auch das Rezept, das ist dieses Mal lang ;-)), aber in der Kürze liegt bekanntlich die Würze. Ich wollte euch nur kurz ein wunderschönes, gemütliches Weihnachtfest wünschen und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Außerdem möchte ich mich für das tolle Feedback zu meinem Video und allgemein euren ganzen Kommentaren,… bedanken, es macht mir wirklich Spaß zu Bloggen, aber ohne eine Rückmeldung von euch wäre es doch nur halb so schön.
Außerdem würde ich mich wirklich sehr, sehr doll freuen, wenn ihr mir alles in die Kommentare schreibt, was euch irgendwie verbesserungswürdig erscheint, Beiträge, die ihr euch mehr wünscht, was euch weniger gefallen hat…. einfach alles was euch einfällt 😉

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und jetzt noch ein Satz zum Rezept: Probiert die Tartelettes auf jeden Fall aus, sie schmecken so wie sie klingen und sind in innerhalb eines Wimbernschlags auf den Hüften eurer Mitmenschen und wahrscheinlich auch euren ;-), aber im neuen Jahr geht’s dann ja auch wieder los mit Sport ;-)…

Nuss-Karamell-Tartelettes (etwa 15 Stück oder auch mehr, je nach Größe natürlich)
Schokoladenmürbeteig: 240g Butter, 1Tl Salz, 180g Puderzucker, 60g gemahlene Mandeln, 2 Eier, 450g Mehl, 50g Kakaopulver
Karamell: 250g Zucker, 125ml Sahne, eine gute Prise Salz, 160g Butter
Außerdem: 300g Nüsse
Zubereitung: Zuerst vermischt ihr Butter, Puderzucke rund Salz gut und gebt anschließend die Mandeln und nach und nach die Eier hinzu. Zu guter Letzt den Kakao sowie das Mehl zum Teig geben und alles gut durchkneten.  Ab in den Kühlschrank damit. Wenn der Teig gut durchgekühlt ist, ausrollen und gefettete und bemehlte Tartelettesförmchen damit auslegen. Erneut gut durchkühlen lassen und den Ofen währenddessen vorheizen. Anschließend die Tartelettes bei 180 Grad etwa 10 Minuten backen und abkühlen lassen.
Die Nüsse bei 160 Grad etwa 10-15 Minuten lang goldbraun werden und abkühlen lassen. Für den Karamell schmelzt ihr nun den Zucker bei niedriger Hitze (ohne Rühren!). In einem weiteren Topf die Sahne mit dem Salz aufkochen lassen. Die Sahne ohne zu rühren zum vollständig geschmolzenen Zucker geben und anschließend den Topf vom Herd nehmen, erst dann rühren! Die Hälfte der Butter hinzugeben und das Karamell etwa zwei Minuten lang köcheln lassen, dann die restliche Butter hinzugeben. Für etwa 10 Minuten auskühlen lassen.
Die Nüsse auf die Tartelettes verteilen und dann etwas Karamell auf sie geben, er sollte noch zwischen den Nüsse verlaufen, ist er also schon zu hart, gegebenenfalls kurz aufwärmen.
Ludwigs, Matthias: Törtchen Tartelettes. München1 2013, S. 12, 40

Liebe Grüße
Ronja

Schlagwörter: , , ,

YOU MIGHT ALSO LIKE

  1. Antworten

    fashionleaderandkitchenhero

    24. Dezember 2014

    mmmhhh, kannst du mir ein paar davon jetzt herbeamen?
    die sehen sehr lecker aus!
    Frohe Weihnachten und einen lieben Gruß
    wünscht Greta von
    http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

  2. Antworten

    himbeerpfötchen

    24. Dezember 2014

    Das Rezept klingt sehr sehr nach Weihnachtskalorien, aber da die bekanntlich nicht zählen, wirds auf die nachmachen-Liste gesetzt 🙂
    Mich würde ein Post zu den Fotos interessieren; hast du besonderes Equipment? Wie machst dus mit der Beleuchtung, dem Anrichten usw? Fröhliche Weihnachten!

  3. Antworten

    Neri

    24. Dezember 2014

    Wieder superlecker und tolle Bilder! Schöne Weihnachtsfeiertage wünsche ich dir!
    Neri

  4. Antworten

    Ina

    26. Dezember 2014

    mhmmm die tartelettes sehen toll aus 😀
    dir auch noch wundervolle Restweihnachtstage 😀
    Alles Liebe,
    Ina

  5. Antworten

    Sophiiabee

    27. Dezember 2014

    schöner Post, toller Blog<3

  6. Antworten

    Neri

    28. Dezember 2014

    Ich habe heute einen für mich sehr besonderen Eintrag verfasst und freue mich über dein Feedback: http://www.neriflow.de

    Liebst, Neri

  7. Antworten

    Mara

    29. Dezember 2014

    Jap, Bilder gibt es auf jeden Fall! 🙂
    Also, verbesserungswürdig finde ich bei dir eigentlich nichts – ich liebe deine Fotos und würde mir einfach nur wünschen, dass du genauso weitermachst! 🙂

  8. Antworten

    Laura

    31. Dezember 2014

    Ich wünsch dir einen guten Rutsch! Bis nächstes Jahr. 🙂

LEAVE A COMMENT

*