Brownie Waffeln

Hallo Ihr Lieben,

 

koch- und backverliebt blogge ich
seit 2013 im Knusperstübchen über alles was das Herz meines Lieblingsmannes,
meiner liebsten Familie und Freunde und natürlich auch mich erfreut. Immer mal
wieder werde ich von diesen aber auch von meinen Lesern liebevoll Frau Knusper
genannt. Eigentlich heiße ich jedoch Sarah und bin ein Social Media
begeistertes Ostseekind mit Leib und Seele. Nach wunderbaren Zwischenstationen
in vielen Teilen Deutschlands aber auch in Amerika und Irland hat es mich nun
wieder zurück in den Norden gezogen. Hier koche, backe, experimentiere,
fotografiere und schreibe ich für mein Leben gern und die Liebsten sind so
gütig und probieren tatsächlich auch, was ich da so fabriziere. Verrückt, oder?
Was ihnen schmeckt, landet dann ganz sicher auch im Knusperstübchen oder aber
heute bei der lieben Ronja.
Vor einiger Zeit hat Ronja ein
paar Bratapfel-Waffeln aus dem Knusperstübchen gebacken und die haben ihr
tatsächlich so gut geschmeckt, dass sie diese sogar mit Euch geteilt hat. Also
dachte ich mir, kann ich doch sicher mit ein paar Brownie Waffeln nichts falsch
machen, oder was sagt Ihr?
Also speichert Euch schnell das
Rezept, ab zum Einkaufen und ran an die Rührschüsseln:
130g Butter
3 Eier
110g Zucker
Mark einer Vanilleschote
50g Speisestärke
40g Kakao
120g Mehl
1 TL Backpulver
80ml Sahne
70ml Milch
Etwas Butter (je nach Waffeleisen) zum Einfetten
100g dunkle oder Vollmilchschokolade – nach Belieben
Weiche Butter cremig schlagen,
Zucker hinzufügen. Nun ein Ei nach dem anderen hinzufügen. Mehl, Kakao,
Vanillemark und Backpulver mischen. Sahne und Milch mischen. Beides immer im
Wechsel unter das Butter-Zucker-Gemisch geben, gut verrühren. Zum Schluss die
Schokolade schmelzen und unter den Teig heben. Waffeleisen auf höchste Stufe
vorheizen, dann etwas herunterstellen, einfetten und je etwa 1 Esslöffel Teig
in die Mitte des Eisens geben. Circa 5-6 Minuten (je nach Waffeleisen)
ausbacken. Vorsichtig auf ein Rost transferieren und abkühlen lassen.
Und wie macht Ihr Euch jetzt das
cremigste Vanille-Eis dazu?
Nun das beginnt Ihr am besten
schon am Abend davor.
4 Eigelbe
150g Zucker
1 Vanilleschote – Mark auskratzen und Schote
300ml Milch
250ml Sahne
100ml Saure Sahne
Die 4 Eigelbe mit dem Zucker sehr schaumig schlagen, Milch sowie
Vanillemark hinzufügen, alles gut verrühren. Nun die Masse in einen großen Topf
geben und unter ständigem Rühren! Erhitzen, weiter rühren und die Masse
aufkochen bis sie leicht eindickt. Topf von der Kochstelle nehmen und weiter
rühren. Nun die Sahne, saure Sahne sowie die ausgekratzte Vanilleschote
hinzugeben, gut umrühren. Frischhaltefolie direkt auf die Masse geben, sodass
alles bedeckt ist. Im Kühlschrank über Nacht lagern. Nun zunächst die Schote
entfernen und die Masse entweder für 30 Minuten in die Eismaschine oder in eine
TK-Form geben und alle 30 Minuten die Masse gut und etwas länger umrühren.
Sobald die Masse etwa Softeis Konsistenz hat, kann sie im Tiefkühlschrank bis
zum Servieren gelagert werden.
Na, was meint Ihr, Schoki und Vanille-Eis ist doch eine super Kombi,
fast schon ein Klassiker, oder? Der geht immer und erfreut sicher auch Eure
Liebsten. Hier waren die Waffeln ein voller Erfolg. Sie sind außen, ganz frisch
gebacken, richtig schön knusprig und innen so weich wie Brownies. Der pure
Schokogenuss und dazu cremiges Vanille-Eis, Herz was willst Du mehr. J
Vielen Dank, liebe Ronja, dass ich heute Dein Gast sein darf. Es war
mir eine große Ehre Dir und Deinen Lesern eine Kleinigkeit aus dem
Knusperstübchen zu servieren.
Alles Liebe
Sarah
Schlagwörter: , ,

YOU MIGHT ALSO LIKE

  1. Antworten

    Lena Schnittker

    31. Mai 2015

    Mmh, die sehen aber sehr lecker aus! Und dann noch Eis dazu, perfekt! lg

  2. Antworten

    Carolin Bertram

    31. Mai 2015

    Woah, superlecker!
    Schokowaffeln mag ich schonmal sehr gerne und Vanilleeis dazu noch selbst zu machen – ich kanns kaum erwarten! Das Rezept ist gespeichert und ich freu mich drauf!
    Habt beide noch einen schönen Sonntag, liebe Sarah und liebe Ronja!

  3. Antworten

    Toni

    31. Mai 2015

    Hmm lecker. Waffeln muss ich auch mal wieder machen, dazu muss wohl das verstaubte Waffeleisen mal wieder aus dem Schrank gezogen werden.
    Nur Schade, dass ich keine Eismaschine habe 🙁

  4. Antworten

    Mara

    31. Mai 2015

    Brownies und Waffeln in Kombination – klingt auf jeden Fall genial! :))

  5. Antworten

    Raspberrysue

    31. Mai 2015

    Perfekte Kombi! <3 Die hätte ich gern zum Knabbern, wenn ich heute abend wieder eine Folge der momentanen Lieblingsserie schaue! Liebe Grüße, Carina

  6. Antworten

    Mareike Sophie

    31. Mai 2015

    Das sieht ja köstlich aus! Ich habe noch nie probiert Schokowaffeln zu machen.. immer nur die ganz normalen hellen. Das sollte ich aber unbedingt mal ausprobieren!

    Liebste Grüße ♥ MS
    Sparkle & Sand

  7. Antworten

    Ela

    1. Juni 2015

    Ohhh wie köstlich!! Brownie-Waffeln sind ja mal der Oberknaller 🙂 Waffeln könne ich sowieso nicht oft genug essen..
    LG
    Ela

  8. Antworten

    Clarimonde V

    1. Juni 2015

    Oh das sieht ja echt super lecker aus! Das muss ein richtiger Traum mit Vanille-Eis gewesen sein.
    Yummy! ♥

    Liebste Grüße,
    Clarimonde
    Lady Windermere's Pan

  9. Antworten

    Eulenhöhle

    1. Juni 2015

    Liebe Ronja,
    liebe Sarah,

    vielen Dank für dieses tolle Rezept! Ich hab spontan unseren Speiseplan geändert und heute Abend die Brownie-Waffeln (leider nur mit gekauftem Vanilleeis und Kirschgrütze) gemacht. Sie sind einfach spitze! Die wird es bestimmt noch öfter bei uns geben.

    Liebe Grüße
    Anne

  10. Antworten

    Solenja

    2. Juni 2015

    ohhhhhh, das ist ja eine himmlische Kombi ♥ , das Rezept habe ich sofort fürs Sonntagsfrühstück gespeichert! Jetzt habe ich doch gleich das Knusperstübchen für mich entdeckt 🙂

    Allerliebste Grüße, deine Solenja 🙂

  11. Antworten

    charlotte

    2. Juni 2015

    Was für eine tolle Idee, bei Brownie Waffeln kann man definitiv nichts falsch machen würde ich sagen! 🙂 Die sehen bezaubernd aus und schmecken sicher auch genauso!
    GLG
    Charlotte

  12. Antworten

    Knusperstuebchen

    3. Juni 2015

    Hallo Ihr Lieben,
    vielen Dank für all die lieben Kommentare zu den Brownie Waffeln 🙂 Sie waren super lecker … und das Gute mit dem Vanille Eis ist – man braucht ja gar nicht unbedingt eine Eismaschine. 😉
    Guten Appetit und ganz liebe Grüße
    Sarah

    P. S. Vielen Dank, liebe Ronja, dass ich Dein Gast sein durfte. 🙂

  13. Antworten

    Knusperstuebchen

    3. Juni 2015

    Liebe Anne,
    das ist ja großartig. 🙂 Schön, dass alles geklappt hat. Hast Du auch ein Bild machen können?
    Liebe Grüße
    Sarah

  14. Antworten

    Knusperstuebchen

    3. Juni 2015

    Juchuuu,
    das freut mich aber. 🙂
    Liebe Grüße
    Sarah

  15. Antworten

    Rebecca

    6. Juni 2015

    Sarah deinen Blog habe ich vor kurzem auch für mich entdeckt, aber spätestens bei diesen tollen Waffeln hätte ich dich in mein Herz geschlossen 😉
    LG, rebecca

  16. Antworten

    Anonym

    8. Juni 2015

    Huhu, die Waffen sehen so lecker aus, aber ich finde nicht die Mengenangabe zur Schoki? Hab ich was übersehen?
    Liebe Grüße Annette

  17. Antworten

    Ronja

    8. Juni 2015

    Liebe Annette, vielen Dank fürs Aufmerksam machen, da haben wir wohl tatsächlich etwas übersehen 😉 Ich habe es nun nachgetragen und es sind 100g dunkle oder Vollmilchschokolade 🙂
    Lg Ronja

  18. Antworten

    Eulenhöhle

    27. Juli 2015

    Hallo,

    nein, Bilder hab ich leider keine. Aber die Waffeln kamen so gut an, dass unser Jugendverein sie gleich mal bei einem Fest gemacht hat und ich dann allen vom Blog hier erzählen musste, weil sie das Rezept haben wollten. Es war also ein voller Erfolg!

    Liebe Grüße
    Anne

LEAVE A COMMENT

*