Wie ich in Paris mit 50 Euro am Tag ausgekommen bin und du das auch schaffst

Du möchtest gerne nach Paris reisen, aber dein Budget ist gering? Du kannst dir nicht regelmäßig eine Eiskugel für 3 Euro, ein Macaron für 2,20 Euro und eine ohnehin überteuerte Unterkunft leisten? Dann bist du hier richtig! Denn ich erzähle dir, wie eine Woche lang von 50 Euro am Tag in Paris gut gelebt habe. Und das mit Unterkunft inklusive. Aber ohne Bahn. Da kamen bei mir nochmal 39 Euro pro Strecke dazu.paris günstig billig tipps insider von honig und vanille

Finde eine günstige Unterkunft

Es hat ewig gedauert bis ich eine Unterkunft gefunden habe, die sowohl günstig, als auch relativ zentral und dazu noch ein Einzelzimmer ist. Wenn ihr nicht auf der Suche nach einem Einzelzimmer seid, dann habt ihr es etwas leichter und findet, wenn ihr rechtzeitig bucht, sicherlich etwas in einem Pariser Hostel. Ich habe mein Zimmer letztendlich jedoch bei airbnb (über diesen Link erhältst du einen 22 Euro Reisegutschein!) gebucht und war mit meinem Zimmer sehr zufrieden. Bis zum Jardin des Tuileries dauert es nur etwa 10 Minuten zu Fuß, das Zimmer ist sauber und eben wirklich preiswert. Als ich es damals gebucht habe, hat es, glaube ich, 28 Euro pro Nacht gekostet, mittlerweile sind es 30 Euro.
paris günstig billig tipps insider von honig und vanille

Kaufe dein Essen im Supermarkt

Tatsächlich habe ich das meiste Geld während meiner Zeit in Paris für Essen ausgeben. Aber es hätte trotzdem deutlich mehr sein können, wenn ich täglich Essen gegangen wäre. Stattdessen habe ich mir meistens Brot, Gemüse und einmal ein Hühnchenfilet beim nächsten Supermarkt gekauft.
Aber natürlich habe ich auch die Macarons von Pierre Hermé und Ladurée getestet, wie auch das wahnsinnig leckere Eis von Berthillion. Aber solange man nicht Macarons frühstückt und Eis in Massen verzehrt, kann man sich diesen Luxus durchaus gönnen, finde ich :-).
paris günstig billig tipps insider von honig und vanille

Geh zu Fuß

Wenn ihr etwas mehr Zeit habt, lohnt es sich auf jeden Fall, auf die Metro zu verzichten und stattdessen die Stadt zu Fuß zu erkunden. Als ich in Paris war, habe ich mir für einen Tag in Versailles ein Metrotagesticket für Jugendliche und Erwachsene unter 26 für Zone 1-5 für 8,35 Euro gekauft (gilt nur an Feiertagen oder einem Tag am Wochenende und heißt Ticket Jeunes weekend), aber sonst bin ich tatsächlich immer zu Fuß gelaufen. Und das nicht mal, weil ich unbedingt Geld sparen wollte, sondern da ich einfach mehr von der Stadt sehen wollte als nur die typischen Sehenswürdigkeiten. Damit ich allerdings nicht nur den ganzen Tag am laufen bin, habe ich vorher alle Sehenswürdigkeiten, Geschäfte, Parks,… auf einer Karte eingezeichnet. So konnte ich gut sehen, was nah beieinander lag und bin eigentlich täglich in einem anderen Viertel gewesen.
paris günstig billig tipps insider von honig und vanille

Nutze dein Alter aus

Für alle unter 26 gibt es in Paris sehr, sehr viele Vergünstigungen. Das Metroticket, das ich erwähnt habe ist nur eine davon. Beim Louvre oder auch in Versailles habe ich am Eingang immer nur meinen Ausweis gezeigt und konnte so kostenlos hinein. Wenn ihr über 26 seid, nutzt den 1. Sonntag im Monat, denn dann sind viele Museen (auch der Louvre) kostenlos egal wie alt ihr seid.
paris günstig billig tipps insider von honig und vanille

Halte Ausschau nach günstigen oder kostenlosen Alternativen

In meinem letzten Blogpost habe ich ja schon über 5 kostenlose Dinge, die du in Paris machen kannst geschrieben und es gibt wirklich eine Menge toller Dinge in der französischen Hauptstadt, für die ihr nicht bezahlen müsst. Statt einer teuren Stadtrundfahrt eignen sich zum Beispiel die Buslinie 73 (Champs-Élysée, Arc de Triomphe, Place de la Concorde,…) und 21 (Rue Mouffetard, Jardin du Luxembourg, Ile de la Cité, Louvre…). Auch bei Stadtrundführungen gibt es viele günstige Alternativen: Eine Free Walking Tour in Paris kostet grundsätzlich nichts, doch am Ende könnt ihr selber entscheiden, wieviel euch die Tour durch die Hauptstadt Frankreichs wert war.
paris günstig billig tipps insider von honig und vanille

Spar dir das Geld für eine Auslandsflat

Falls ihr am überlegen seid euch eine Auslandsflat für eure Zeit in Paris zu holen, kann ich euch sagen, dass sich das meiner Meinung nach wirklich nicht lohnt, denn in Paris gibt es beinah in jedem Park oder auch an einigen öffentlichen Plätzen freies Wlan.
Ich hoffe, es waren ein paar Tipps für euch dabei?! 🙂
Liebe Grüße
Ronja

YOU MIGHT ALSO LIKE

  1. Antworten

    the purple frog

    16. September 2015

    Liebe Ronja, bei unserer Reise nach Paris haben wir es ganz ähnlich gemacht wie du. Wir hatten zwar ein Hotelzimmer mit Frühstück, aber sonstige Verpflegung war auch aus dem Supermarkt um die Ecke. Auch das Laufen hat uns einiges sparen lassen… Mit etwas mehr Zeit sieht man trotzdem alles und vielleicht sogar noch ein bißchen mehr. 🙂 Im Louvre kam ich sogar kostenlos rein, weil ich Geburtstag hatte… Lieben Gruß und Danke für deinen Bericht mit den tollen Fotos. Caro

  2. Antworten

    ina

    16. September 2015

    Genauso habe ich auch meinen Urlaub in Paris dieses Jahr auch verbracht 😀 Ein wirklicher toller Guide! Ich glaube, du hast mich zu einem ähnlichen Blogpost für zukünftige Reisen inspiriert… 😉

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

  3. Antworten

    Vanessa Ka

    17. September 2015

    Toller Bericht! Ich war das letzte mal als Kind in Paris 🙂
    Ich finde auch wenn man etwas abseits der Touriwege unterwegs ist, sieht man viel mehr von der Stadt und kann dann auch mal Essen gehen. In den für Touris nicht bekannten Straßen sind die Restaurants nicht ganz so teuer 😉

  4. Antworten

    Amani Absolut

    17. September 2015

    Ja das sind auf jeden Fall sehr gute Tipps! Ein schöner und informativer Post 🙂
    Herzliche Grüße
    Amani – http://www.absolutamani.de

  5. Antworten

    Otze Worman

    17. September 2015

    das mit den zonen is auf sicher ratsam, hab damals das komplette zonendings am flughafen geholt obwohl im guide stand nur eine fahrt in die stadt und dann nur zentrum wochenendticket aber naja statt 30€ dann eben 80€ bezahlt, aber dafür kann man dann nach versaille 😉

  6. Antworten

    Ela

    17. September 2015

    Supertolle Tipps, die ich auf jeden Fall berücksichtigen werde wenn ich jemals in diese wunderbare Stadt komme! 🙂 Danke dafür!!
    LG
    Ela

  7. Antworten

    Lisa

    17. September 2015

    Ein toller Post mit vielen guten Tipps! Ich war das letzte (und einzige) Mal vor 10 Jahren in Paris und würde unheimlich gerne nochmal hin 🙂

    Lisa x
    lisakristinx.blogspot.com

  8. Antworten

    Elena

    17. September 2015

    Tolle Idee einen Paristripp einmal etwas günstiger zu gestalten. Und ich habe nicht im geringsten das Gefühl, dass du bei deiner Reise auf irgendetwas tolles verzichten musstest. Ganz im Gegenteil, wenn man Paris überwiegend zu Fuß erkundet, sieht man einfach viel viel mehr als in der Ubahn!
    Toller Beitrag.
    xoxo
    Elena

  9. Antworten

    Katja Heil

    17. September 2015

    Sehr toll liebe Ronja! Und noch viel besser, dass Du das einfach ALLEINE! gemacht hast. Find ich super 🙂

  10. Antworten

    Hannah J. - Wonderworld of Books

    17. September 2015

    Ein wundervoller Post, liebe Ronja! 🙂
    Ich war letztes Jahr an Pfingsten das erste Mal in Paris und habe mich in die Stadt verliebt. <3
    Deine Tipps werde ich mir für die nächste Paris-Reise unbedingt merken, danke dafür!

    Ganz liebe Grüße,
    Hannah
    https://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de
    <3

  11. Antworten

    Carolin von Caros Küche

    18. September 2015

    Wenn ich in Städten unterwegs bin, laufe ich auch am liebsten. In Paris war ich bislang noch gar nicht, dass muss unbedingt noch passieren. Danke für deine Tipps, die werde ich dann auf jeden Fall beherzigen!
    Liebe Grüße

  12. Antworten

    monaliza

    19. September 2015

    danke für die tipps 🙂
    schöne fotos!

    http://www.vivalavida-photography.blogspot.de

  13. Antworten

    madmoiselle bambini

    20. September 2015

    Sehr sehr schöner Post! Das sind richtig tolle informative Tipps die du uns da gegeben hast! Danke dafür! 😉
    Liebe Grüße,Sarah

  14. Antworten

    Carina Schwarz

    6. Oktober 2015

    Hallo liebe Ronja,
    ich hab deinen Blog durch die UNICUM Abi gefunden, in der ich auch mit meinem Blog bin 🙂
    Ich finde ihn wirklich sehr sehr schön und kann deine Arbeit nur loben!! Die Bilder sind der Hammer und deine Texte auch immer gut geschrieben 🙂
    Vor allem dieser Post hier hat es mir angetan. Ich will unbedingt nach Paris! Warst du allein dort?
    Liebe Grüße,
    Carina von ArtOfCarina 🙂

LEAVE A COMMENT

*