Cranberry Apfel Zimt Pies

Mit den Pies ist es ähnlich wie mit den Galettes, sie sind einfach richtig schön einfach, toll vorzubereiten und super variabel. Dieses Mal habe ich mich für Cranberry Apfel Zimt Pies entschieden. Im Übrigen ist dies eine kleine Premiere auf diesem Blog. Zum ersten Mal sind fast 90 Prozent der Bilder vor dem Backen entstanden, was zum einen daran lag, dass ich solche Fotos schon seit Ewigkeiten mal machen wollte. Ich finde es nämlich immer etwas Schade, wenn zu einem Rezept nur das fertige Ergebnis gezeigt wird, obwohl ja noch deutlich mehr dazugehört (Zubereitung, Zutaten,…). Zum anderen lag es allerdings auch daran, dass ich ziemliche Angst hatte, dass meine „schönen“ Piemuster nach dem Backen nicht mehr ganz so schön aussehen.

cranberry apfel zimt pies rezept food photography von honig und vanille

Ich gebe zu, vor dem Backen, waren meine Cranberry Apfel Zimt Pies auch noch nicht vollkommen perfekt, dafür bin ich zu ungeduldig, aber immerhin konnte man meine Intention der den einzelnen Piedecken halbwegs erahnen. Nach dem Backen konnte man das jedoch zum Glück auch noch (Beweis: Zweitletztes Foto), also immer schön vor dem Backen kühlen, wenn ihr keine geschlossene Decke wollt ;-).

cranberry apfel zimt pies rezept food photography von honig und vanillecranberry apfel zimt pies rezept food photography von honig und vanillecranberry apfel zimt pies rezept food photography von honig und vanilleRezept für 12 Cranberry Apfel Zimt Pies

Zutaten für die Cranberry Apfel Zimt Pies: 315g Weizenmehl, 30g Zucker, etwas Salz, 190g kalte Butter (in Würfeln), 125ml kaltes Wasser (orientiert an diesem Rezept)                                                                                               3 Äpfel, 100g Cranberries, 50g Zucker, etwas Zimt, Saft einer halben Zitrone

Zubereitung: Zuerst bereitet ihr den Teig vor, hierfür mischt ihr Mehl, Zucker und Salz. Dann schnell die Butter unterarbeiten und aufpassen, dass sie wirklich sehr kalt bleibt, also am besten nicht die Hände dafür nehmen! Anschließend kommt das Wasser schrittweise hinzu, bis ein glatter Teig entstanden ist. Nun  wird der Teig in Frischhaltefolie gewickelt und kommt für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank, in der Zwischenzeit ist nun die Füllung des Pies dran.                                                                                                                       Hierfür schält, entkernt und würfelt ihr die Äpfel und gebt sofort den Zitronensaft über sie. Danach kommen auch die Cranberries, der Zucker und der Zimt hinzu und alles wird gut durchgemischt. Ist die Füllung fertig, nehmt ihr eine Teighälfte aus dem Kühlschrank und rollt die auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus. Nun stecht ihr 12 Kreise aus, die etwas größer als der Boden eurer Pieform sind und somit auch noch den Rand bedecken. Diesen Kreis legt ihr anschließend in die gefettete und bemehlte Backform und drückt in leicht fest. Anschließend kommt die Füllung auf den Boden. Die zweite Teighälfte rollt ihr erneut aus und stecht entweder Formen aus oder schneidet sie in Streifen oder… Letztendlich solltet ihr nur mit dem Teig eure Pies bedecken. Diese Cranberry Apfel Zimt Pies kommen dann nochmals für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank, in der Zeit könnt ihr schonmal den Ofen auf 220 Grad vorheizten. Direkt vom Kühlschrank in den Ofen werden die Pies etwa 10-15 Minuten gebacken, so dass sie goldbraun sind.

cranberry apfel zimt pies rezept food photography von honig und vanilleLiebe Grüße

Ronja

Schlagwörter: , , , ,

YOU MIGHT ALSO LIKE

  1. Antworten

    Krisi von Excusemebut...

    8. November 2015

    Die Pies sehen toll aus, auch noch nach dem Backen;) Ein sehr leckeres Rezept!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  2. Antworten

    LAURA & NORA @OUR FOOD STORIES

    8. November 2015

    Mhmm, die pies sehen wirklich köstlich aus. so eine schöne herbststimmung <3

  3. Antworten

    mareen

    8. November 2015

    Deine Pies sehen super lecker aus, liebe Ronja.
    Cranberries und Äpfel sind eine super Kombi. Muss ich nächstes mal, wenn ich einen Pie mache unbedingt auch mal testen.
    Liebe Grüße.
    xo.mareen 

    • Antworten

      Ronja

      9. November 2015

      Hallo liebe Mareen, ja, ich mag die Kombi von Cranberries und Äpfeln auch sehr, sehr gerne 🙂
      Erzähl mir gerne, wie es dir geschmeckt hat!
      Liebe Grüße
      Ronja

  4. Antworten

    Gerd Lüttgen

    9. November 2015

    Hallo ronja,

    das sieht ganz besonders lecker aus.

    Liebe Grüsse

    G.L.

  5. Antworten

    Ghost

    9. November 2015

    Mhhhm, die sehen toll aus! Ein klasse Rezept.

    Ghost

    • Antworten

      Ronja

      9. November 2015

      Dankeschön, freut mich, dass dir das Rezept gefällt 🙂
      Lg Ronja

  6. Antworten

    Tulpentag

    11. November 2015

    Ich hab noch nie Pie gemacht. Ich finde deine mini-Variante total süß. wie du schon sagst: Man kann sie toll vorbereiten und sie machen echt was her 🙂
    Lieben Gruß,
    Jenny 

LEAVE A COMMENT

*