Meine 3 liebsten Aufstriche

aufstriche selber machen food photography rezept von honig und vanille

Dieser Blogpost enthält Werbung von Emilia.

„Das sieht ja geil aus“, meint mein Bruder freudig- und greift zum Salamibrot. Nebendran liegen drei belegte Brote mit selbstgemachten Aufstrichen, aber gut, es sind eben meine liebsten Aufstriche und nicht seine. Und außerdem sind alle drei auch noch vegetarisch, das gibt auf jeden Fall Minuspunkte…

aufstriche selber machen food photography rezept von honig und vanilleKarotten-Lauch-Aufstrich

Dieser Aufstrich eignet sich, genauso wie die Guacamole, auch wunderbar als Dip. Außerdem ist er wirklich sehr simpel, als ich die Zutatenliste durchgegangen bin, dachte ich erst, es würde etwas fehlen :-).

Ihr braucht für den Karotten-Lauch-Aufstrich: 1 Karotte, 2-3 Lauchzwiebeln, 250g Frischkäse, Salz und Pfeffer

So geht der Aufstrich: Zuerst raspelt ihr die Karotte so fein wie möglich und schneidet die Lauchzwiebeln ebenfalls in der feine Ringe. Beides mischt ihr anschließend und hebt es unter den Frischkäse. Nun nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken (Ich habe ja gesagt, es ist simpel ;-)).

aufstriche selber machen food photography rezept von honig und vanilleGuacamole

Guacamole ist definitiv meine Top 1, kaum zu glauben, dass ich Avocado früher gar nicht mochte. In den meisten Rezepten, die ich kenne, ist Guacamole einfach nur abgeschmeckte und zerquetschte Avocado, bei mir kommt allerdings noch Sauerrahm dazu, damit ist es zwar weniger gesund, aber es schmeckt viel besser!

Ihr braucht für die Guacamole: 2 sehr reife Avocados, 200g Sauerrahm, etwas Zitronenabrieb, sowie ein Spritzer Zitronensaft, ein wenig Tabasco, Salz, Pfeffer, eine Knoblauchzehe  und wer mag noch ein paar Paprikawürfel

So geht der Aufstrich: Zuerst halbiert ihr die Avocados, entkernt sie und entfernt die Schale, Anschließend gebt ihr sie zu dem Sauerrahm sowie dem gehackten Knoblauch und mixt das Ganze. Nun wird mit Zitronenabrieb, -saft, Tabasco, Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Zum Schluss könnt ihr noch Paprikawürfel hinzu geben, wenn ihr mögt.

aufstriche selber machen food photography rezept von honig und vanilleBruschetta mit Tomaten und Basilikum

Zugeben, es ist kein Aufstrich, aber ich mag es trotzdem sehr gerne auf meinem Brot. Und die Küche riecht danach einfach unglaublich gut 😉

Ihr braucht für Bruschetta mit Tomaten und Basilikum: 3 Scheiben Ciabatta (beispielsweise dieses von EMILIA*, aber selbstverständlich funktioniert auch jedes andere), 3 Tomaten, etwas Basilikum, 1 Zwiebel, etwas Olivenöl (gibt es ebenfalls bei EMILIA*), 1/2 Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer

Und so geht’s: Zuerst entfernt ihr das Grüne der Tomaten und ritzt an der Unterseite in die Haut ein X. Nun kommen die Tomaten für etwa 3-5 Sekunden in kochendes Wasser und werden anschließend im kalten Wasser abgeschreckt. Jetzt könnt ihr sie auch leicht häuten. Als nächstes viertelt ihr sie und entfernt die Kerne sorgfältig, anschließend würfeln. Alles, was ihr nicht von der Tomate braucht, könnt ihr zum Beispiel für eine Tomatensuppe benutzen. Nun wird die Zwiebel geschält und feingehackt und anschließend mit dem ebenfalls kleingehackten Knoblauch im Olivenöl angeschwitzt. Danach kommen die Tomaten dazu, allerdings nicht allzu lange, damit sie zwar warm sind, aber noch Biss haben. Abschmecken nicht vergessen und ganz zum Schluss kommt dann auch der Basilikum hinzu. Während ihr eure Tomaten vorbereitet, könnt ihr auch super eure Brotscheiben in etwas Olivenöl rösten.

aufstriche selber machen food photography rezept von honig und vanilleWie ihr vielleicht gesehen habt, habe ich für meine Bruschetta Produkte von EMILIA* genutzt.
EMILIA ist ein Onlineshop, der Delikatessen aus den Mittelmeerländern, insbesondere Italien vertreibt. Von Fleisch über Antipasti bis hinzu Wein und süßem Gebäck. Das Ciabatta, das Olivenöl sind neben der „geilen“ Salami, Nudeln, getrockneten Tomaten, zweierlei Oliven, Tomatensugo, Parmesan, gefüllten Paprika und Parmaschinken in einem der fünf Probierpakete enthalten, die EMILIA anbietet. Meine persönliche Empfehlung: Die Salami und die gefüllte Paprika :-).

aufstriche selber machen food photography rezept von honig und vanille

Liebe Grüße

Ronja

*Dieser Blogpost entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Emilia, meine Meinung ist und bleibt jedoch meine eigene.

Schlagwörter: ,

YOU MIGHT ALSO LIKE

  1. Antworten

    LAURA & NORA @OUR FOOD STORIES

    10. Januar 2016

    mhmm, die klingen alle drei köstlich <3 sehr schön <3

    • Antworten

      Ronja

      11. Januar 2016

      Dankeschön ihr beiden! 🙂

  2. Antworten

    Gerd Lüttgen

    11. Januar 2016

    Liebe ronja,

    das würde ich gerne mal probieren. es sieht köstlich aus. G.L.

    • Antworten

      Ronja

      11. Januar 2016

      Danke, ich werde die Aufstriche mal machen, wenn ihr uns besucht 🙂

  3. Antworten

    hopefray

    11. Januar 2016

    Lecker Ronja!
    Besonders der Karotten-Lauch Aufstrich sieht toll aus. Ich mache manchmal eine Kombination aus dem und Guacamole, indem ich Karotten in die Avocado reibe. Auch lecker.
    Alles Liebe
    hope

    • Antworten

      Ronja

      11. Januar 2016

      Oh, das klingt auch ziemlich gut, werde ich mir mal merken, danke für den Tipp 🙂

  4. Antworten

    Nicole

    13. Januar 2016

    Mhhhhh, alle Aufstriche sind genau meins. lecker!
    lg, Nicole

  5. Antworten

    Charlotte

    17. Januar 2016

    Die sehen so köstlich aus, muss ich mir gleich abspeichern! Ich plane mit Freundinnen nämlich ein perfektes dinner und da eignen sich deine ideen perfekt für eine vorspeise oder einen appetizer 🙂

    • Antworten

      Ronja

      17. Januar 2016

      Das perfekte Dinner habe ich auch schon mal gemacht, macht wirklich Spaß und die Aufstriche sind wirklich super als Vorspeise 🙂 Lg Ronja

LEAVE A COMMENT

*