Granola selber machen

Eigentlich bin ich kein großer Fan vom Frühstücken, wobei so ganz stimmt das nicht: Ich mag Rührei, Müsli, Obstsalat, Brötchen, Hefezopf,… und alles, was halt zu einem leckeren Frühstück dazu gehört, nur mag ich das alles eben nicht schon um halb sieben, wann der Durchschnittsbürger nun mal ungefähr frühstückt 😉granola selber machen müsli rezept food photography Heute allerdings habe ich mir mal richtig Mühe mit meinem Frühstück gegeben, ist ja schließlich Wochenende… Nach langer Zeit habe ich mal wieder Granola selber gemacht, gerade zu Joghurt, aber auch im Müsli mag ich das total gerne.granola selber machen müsli rezept food photography

Granola selber machen

Zutaten: 225 g Haferflocken, 100 g gemischte Nüsse, eine Hand voll Mandelblättchen, 1/2 Tl Zimt, Mark einer Vanilleschote, eine Hand voll Cranberries, 4 El Honig, 4 El Kokosöl, evtl. 1 El Kakao

Zubereitung: Zuerst mischt ihr alle trockenen Zutaten (falls ihr schokoladiges Granola haben wollt, könnt ihr noch etwas Kakao hinzugeben)  und erhitzt das Kokosöl um es zusammen mit dem Honig zu der Mischung hinzuzugeben, alles gut verrühren. Anschließend verteilt ihr das Ganze auf einem mit Backpapier belegten Backblech und schiebt es für etwa 15 Minuten in den auf 180 Grad vorgewärmten Ofen.granola selber machen müsli rezept food photographygranola selber machen müsli rezept food photography

Schüssel von Papilottas*

Liebe Grüße

Ronja

Schlagwörter: ,

YOU MIGHT ALSO LIKE

  1. Antworten

    Mara

    6. März 2016

    Granola ist einfach klasse! 🙂
    Ich liebe es mit Ahornsirup und Walnüssen, so so gut!

    Liebe Grüße!

  2. Antworten

    Tabea

    6. März 2016

    Früher habe ich Granola auch geliebt, inzwischen mag ich mein Müsli lieber ohne crunch.
    Frühstücken ist meine Lieblingsmahlzeit. Allerdings vorzugsweise um halb 10, denn vorher habe ich noch keinen hunger und esse eher, damit ich meinen tagesbadarf irgendwie gedeckt bekomme.
    Liebe Grüße

    • Antworten

      Ronja

      6. März 2016

      Liebe Tabea,

      ich liebe genau diesen Crunch 😉 Aber was die Zeit beim Frühstücken angeht, stimme ich die total zu, halb 10 klingt perfekt 😉
      Lg Ronja

  3. Antworten

    Charlotte

    6. März 2016

    Früher habe ich auch nie gefrühtstückt, aber vor ein paar Jahren hab ich mir das angewöhnt, weil ich einfach viel mehr energie habe und auch nicht im elf uhr heisshunger bekomme und das mittagessen nicht mehr abwarten kann. gerade müsli ist für mich der absolute klassiker. granola hab ich auch schon mal selber gemacht, es gibt einfach so viele varianten und abwandlungen, deswegen find ich es so toll 🙂 Mit naturjoghurt und obst schmeckt es mir auch am besten!
    GLG Charlotte

  4. Antworten

    Silke

    6. März 2016

    Dein Granola sieht wirklich lecker aus.
    Bei uns wird am wochenende ausgiebig gefrühstückt, unter der Woche gibe es Müsli oder wenn es ganz fix gehen muss nehme ich mir meine Overnight oats mit.
    Liebe grüße
    Silke

  5. Antworten

    Gerd Lüttgen

    7. März 2016

    Hallo Ronja,

    tolles Frühstück, super fotografiert.

    Liebe Grüße

    g.l.

  6. Antworten

    hopefray

    7. März 2016

    Lecker! Ich mache Granola auch immer wieder gerne selbst. Mir war früher gar nicht klar wie schnell und einfach das geht. Seither bin ich aber eine wandelnde Granola Fabrik 🙂
    Nur schokoladiges wie du habe ich noch nie gemacht, ich bin kein Schoko-Mensch am morgen. Dafür mal eines mit Kaffee als Wachmacher 🙂
    Alles Liebe
    hope

  7. Antworten

    Maike

    13. März 2016

    Oh das sieht so gut aus, ich bin ein totaler frühstücksfan!! Granola muss ich unbedingt auch mal ausprobieren, danke fürs teilen 🙂
    Einen schönen SOnntag dir noch, xx Maike

    Ps. Du hast jetzt eine neue Followerin, vielleicht magst du bei mir ja auch mal vorbei schauen 🙂
    http://w-eyeswideopen.blogspot.de

    • Antworten

      Ronja

      13. März 2016

      Freut mich, dass dir das Rezept und meinen Blog gefällt 🙂
      Dir auch noch einen schönen Sonntag!
      Lg Ronja

  8. Antworten

    Jule

    13. März 2016

    Ich lieeeeebe Granola! Allgemein bin ich ein großer Müslifan, auch wenn ich des dafür in letzter Zeit überraschend selten esse. Hatte es in den letzten 2-3 Jahren jeden Tag ein bisschen im Übermaß. Langsam könnte ich mich aber mal wieder mehr ranwagen, mit selbstgemachten Gradnola wäre es sicher ziemlich genial 😉

LEAVE A COMMENT

*