12 Bücher in 12 Monaten #1

Anfang des Jahres habe ich euch in diesem Post von meinen Plänen und Vorsätzen erzählt, einer davon war es, in zwölf Monaten zwölf Bücher zu lesen. Ich habe mir überlegt, dass ich jedes Quartal ein kleines Update schreibe, welche Bücher in so gelesen habe , wie sie mir gefallen haben und natürlich ob ich es geschafft habe, ein Buch pro Monat zu lesen.

12-Bücher-in-12-Monaten-mehr-lesen-vorsatz-plan-2016

Januar: Couchsurfing im Iran- Stephan Orth

Das erste Buch, welches ich 2016 gelesen habe, war Couchsurfing im Iran von Stephan Orth. Er berichtet von seinen Couchsurfing Erfahrungen im Iran, in dem es eigentlich streng verboten ist von Couch zu Couch zu reisen. Der Iran steht schon lange auf meiner unfassbar langen Liste von Reisezielen, die ich gerne besuchen würde und nachdem ich das Buch beendet hatte, hat sich diese Meinung nicht geändert. Das Land scheint einfach unfassbar spannend zu sein und ich finde, dass hat Stephan Orth wirklich sehr schön und humorvoll rübergebracht. Auch bin ich immer ein großer Fan von Reisebildern in solchen Büchern, die es ebenfalls gab. Das Buch hat mir als wirklich gut gefallen und ich kann es nur weiterempfehlen.

Februar: The Travel Episodes- Johannes Klaus

Kaum was das Buch The Travel Episodes erschienen, lag es auch schon auf meinem Nachtisch und wartete darauf gelesen zu werden. Es ist eine Sammlung verschiedenster Reiseberichte von ganz unterschiedlichen Menschen, unter anderem zum Beispiel auch Ariane, deren Blog Heldenwetter ich sehr gerne lese. Die Reiseberichte kommen ohne viele Tipps aus und spielen selten in den typischen Touristenstädten, ich hatte fast etwas das Gefühl, dass ich in viele Reisetagebücher hinein spinksen durfte. Da das Buch von sehr vielen Menschen geschrieben worden ist, finde ich es etwas schwer meine Meinung von The Travel Episodes zu verallgemeinern: Insgesamt hat mir das Buch auf jeden Fall sehr zugesagt, weil die allermeisten Berichte wirklich toll geschrieben sind und Lust auf eine Reise dorthin machen. Ein paar allerdings fand ich persönlich ein bisschen monoton, aber das ist sicherlich Geschmacksache. Vor allem aber zum Zwischendurchlesen finde ich das Buch wirklich gut, weil die Berichte auf jeden Fall die Vorfreude steigern und man das Buch durch die Struktur ja auch nicht von vorne nach hinten lesen muss.

März: #Girlboss- Sophia Amoruso

Das Buch #Girlboss war in etwa die Enttäuschung meiner ersten drei Monate. Selten wurde ein Buch so auf Instagram gehypt und um ehrlich zu sein, kann ich den Hype überhaupt nicht nachvollziehen. In #Girlboss erzählt Sophia Amoruso von ihrer Karriere von der Kleinkriminellen zur erfolgreichen Unternehmerin. Ihre Geschichte ist keine Frage sehr inspirierend und bewundernswert und wohl ein typisches Abbild des American Dreams. Das ändert jedoch auch nichts daran, dass das Buch für mich nicht wirklich einen Mehrwert hatte, noch dazu ist die Sprache wirklich sehr einfach gehalten. Irgendwie habe ich keine Struktur in dem Buch erkennen können und was ich ebenfalls irgendwie befremdlich fand, war mit #Girlboss angesprochen zu werden. Alles in allem nicht wirklich eine Kaufempfehlung. Gut, dass ich es nur ausgeliehen habe ;-)…

Zwischenupdate

Ein Buch pro Monat zu lesen, ist definitiv leichter zu schaffen als ich dachte. Schon nach der ersten Januarwoche hatte ich das erste Buch durch und fing gleich das nächste an. Je näher jedoch mein Abitur rückte, desto weniger Lust hatte ich nach dem Lernen meine Nase abends in ein weiteres Buch zu stecken. In relativ ruhigen Zeiten kann man wirklich kaum von einer Challenge sprechen ein Buch im Monat zu lesen, je stressiger es wird, desto schwieriger wird es aber eben auch, sich zum Lesen zu motivieren. Und letztendlich will ich mich auch nicht dazu zwingen ein Buch in die Hand zu nehmen, denn das ist ja auch irgendwie nicht Sinn der Sache. Mein Tipp ist aber, am Wochenende den Morgen gleich mit Lesen zu starten, denn dann ist der Kopf noch nicht so voll und die Augen noch nicht so schwer :-)…

Falls ihr noch Büchertipps habt, schreibt sie mir sehr gerne!

Liebe Grüße

Ronja

Schlagwörter: , , ,

YOU MIGHT ALSO LIKE

LEAVE A COMMENT

*