Meine Top Tipps für Rom- ein Travel Guide

Tatsächlich hat mich Rom überrascht: Ich hatte mir schon gedacht, dass die Stadt sehr schön ist, nicht umsonst reisen jedes Jahr Millionen von Touristen in die Stadt, aber dass Rom mir tatsächlich so gut gefallen würde, hätte ich dann doch nicht gedacht. Heute habe ich für euch meine liebsten Tipps für die Stadt gesammelt, ein paar davon stehen sicherlich auch in jedem Reiseführer (ich hatte übrigens dieses Mal gar keinen, allerdings habe ich alleine die Stadtkarte schmerzlich vermisst), aber hoffentlich sind auch ein paar neue dabei, los geht’s also mit meinen Top Tipps für Rom, meinem Rom Travel Guide.

rom top tipps empfehlungen travel guide insider tipps reise urlaub italien

Übernachten in Rom

Bei den Übernachtungen habe ich wieder zu meiner liebsten Möglichkeit gegriffen: Übernachtungen über Airbnb*. Und auch dieses Mal habe ich wieder sehr gute Erfahrungen gemacht, allerdings habe ich zwei verschiedene Zimmer gebucht, was ich beim nächsten Mal nicht mehr machen würde, weil zwischen dem Check-out bei dem einen und dem Check-in bei dem anderen oftmals mehrere Stunden liegen und man dann mit seinem ganzen Gepäck durch die Stadt laufen muss. Bei mir war das jetzt nicht so ein großes Problem, da ich ohnehin nur mit sehr leichtem Handgepäck gereist bin, aber ein bisschen unpraktisch war es eben schon. Einen Gutschein über 20 Euro bekommt ihr übrigens, wenn ihr euch über diesen* Link anmeldet.

rom top tipps empfehlungen travel guide insider tipps reise urlaub italienGrandis Rooms

Meine erste Unterkunft war im Grandis Rooms, wie in Prag eine Art Hotel, welches seine Zimmer über Airbnb vermietet. Das Zimmer war für den Preis wirklich schön und vor allem über den Ventilator an der Decke habe ich mich sehr gefreut. Auch sauber ist das Ganze. Auf der Airbnbseite steht, dass es anscheinend kostenloses Frühstück in einem Café gibt, bei meinem Check-out war allerdings niemand an der Rezeption, den ich danach fragen konnte, so dass ich das Frühstück nicht genutzt habe. Das kostenlose Wlan hat bei mir übrigens nicht funktioniert. Für manche mag die Lage eine negativer Punkt sein, denn Grandis Rooms liegt nicht direkt im Zentrum, aber mit der Metro sind es auch nur zwei oder drei Stationen bis zum Kolosseum. Gekostet hat eine Nacht 35 Euro.

rom top tipps empfehlungen travel guide insider tipps reise urlaub italienB&B Alle porte di San Giovanni

Ziemlich ähnlich, nur persönlicher ist das B&B Alle porte di San Giovanni, das Zimmer ist auch hier sehr schön und sauber und das Badezimmer sogar im Zimmer drin, was ich eigentlich lieber mag. Auch das B&B ist etwas außerhalb des Zentrum Roms, aber bis zur nächsten Metrostation braucht man wenn überhaupt nur zwei Minuten. Auch hier hat das kostenlose Wlan nicht funktioniert, aber es gibt schlimmeres. Das Frühstück bereitet Alessandro selber zu: Es gab Brötchen, Joghurt, Kaffee, Marmelade und Orangensaft. Gekostet hat eine Nacht 45 Euro.

rom top tipps empfehlungen travel guide insider tipps reise urlaub italienTransport

Wie immer bin ich sehr, sehr viel gelaufen. Das Metronetz von Rom ist jetzt aber auch nicht sooo fantastisch ausgebaut, wer mag kann aber auch mit den Bussen fahren. Im Übrigen ist die Pariser Metro, die ja immer als so voll kritisiert wird gar nichts im Gegensatz zu der Metro in Rom. Das Innenleben der Metro erinnert mich schon fast an das der Züge in Indien aus Dokumentationen ;-). Eine einfache Fahrt mit der Metro kostet 1,50 Euro und ein Ticket für 24 Stunden 7,50. Ich habe mir beides einmal gekauft. Vor allem für das 24-Stunden-Ticket lohnt es sich genau auf die Uhrzeit zu schauen, wann man es kauft. Ich habe meines nämlich extra um kurz nach 12 gekauft, so konnte ich zum einen den ersten Tag quasi fast komplett ausnutzen und auch noch am nächsten Tag für meine Abreise zum Busbahnhof von Rom fahren.

rom top tipps empfehlungen travel guide insider tipps reise urlaub italienAktivitäten

Vor allem kulturell gibt es in Rom natürlich eine ganze Menge zu sehen: Das Kolosseum, den Vatikan, viele, viele Museen,… Meistens reicht es mir persönlich schon die Sehenswürdigkeiten von außen zu sehen; innen ist es ohnehin immer sehr, sehr voll. So auch in dem Vatikanmuseum und der Sixtinische Kapelle, die ich besucht habe, die Skulpturen und vor allem die Wand- und Deckenmalereien waren zwar wirklich beeindruckend, aber es war einfach unglaublich überlaufen. Dazu kam, dass ich dachte, dass in meinem 12 Euro Ticket auch der Petersdom enthalten ist, dem jedoch nicht so war. Ich hätte angeblich nochmal 21 Euro zahlen müssen, was mir dann eindeutig zu viel war.
Generell ist es aber sehr empfehlenswert die Tickets für alle Sehenswürdigkeiten zuvor schon online zu kaufen, weil man sich so unmenschlich lange Wartereien spart.
rom top tipps empfehlungen travel guide insider tipps reise urlaub italienFür alle diejenigen, die gerne das Forum Romanum sehen möchten, habe ich einen kleinen Tipp: Man sieht nämlich schon sehr viel davon, wenn man einfach nur das Kolosseum passiert, nur durchlaufen kann man natürlich nicht.
Richtig gut haben mir vor allem jedoch die ganzen kleine Gassen von Rom gefallen, die nur gemacht für Leute sind, die gerne fotografieren und wenn man sich etwas von den überlaufenen Sehenswürdigkeiten entfernt, sind die Gassen oft sogar halbwegs leer. Besonders schön fand ich die Gässchen um den Arco degli Acetari.
rom top tipps empfehlungen travel guide insider tipps reise urlaub italienEin weiteres Highlight, was ich gar nicht so erwartet hätte, war die Villa Borghese, nicht einmal unbedingt nur der Villa wegen (wobei die auch wirklich sehr schön ist), der Park drumherum ist einfach ganz toll und im Vergleich zum chaotischen und lauten Zentrum richtig leise, perfekt also um den Tag dort ausklingen zu lassen oder sich mittags einmal eine Pause zu gönnen.
An der Spanischen Treppe und dem Trevibrunnen wird übrigens gerade (Stand Juli 2016) gebaut und beide sind deswegen nicht wirklich sehenswert.
Das Viertel Trastevere soll übrigens auch sehr schön sein, leider habe ich es aber nicht mehr dort hin geschafft, aber immerhin habe ich nun mindestens einen Grund um wieder nach Rom zurückzukehren.

rom top tipps empfehlungen travel guide insider tipps reise urlaub italienEssen

Leider habe ich nur zwei, immerhin sehr, sehr gute, Tipps für zwei Eisdielen. Zum einen ist das die La Gelateria Frigidarium, deren Eis wirklich unglaublich gut schmeckt und für zwei Kugeln habe ich auch nur etwa 2 Euro gezahlt, was vor allem im Hinblick auf die Tatsache, dass ich letztens 1,40 Euro für eine Kugel in Stuttgart gezahlt habe, echt vertretbar ist. Noch ein klitzekleines bisschen besser ist das Eis (vor allem Banane!!) im Giolitti, hier haben drei Kugeln 3,50 Euro gekostet.

Liebe Grüße
Ronja

Die mit * gezeichneten Links sind Affiliatelinks zu Airbnb, sprich, wenn ihr euch über diesen Link anmeldet, bekommt nicht nur ihr einen Gutschein für eure erste Reise mit Airbnb, sondern auch ich :-).

Schlagwörter: , , ,

YOU MIGHT ALSO LIKE

  1. Antworten

    Mara

    13. Juli 2016

    Ahh, das sind wirklich klasse Tipps und Fotos!
    Nach Rom würde ich so gerne mal, das klingt immer so wahnsinnig toll! 🙂

    LIebe Grüße!

  2. Antworten

    Adriana

    14. Juli 2016

    Dan hast du noch nicht erwaent wo man die beste kaffee bekommt.
    Ganz in der naehe VOM collosseum, …
    ‚La Casa Del Caffè Tazza D’oro‘.
    ISt wirklich ein besuch wert!!

  3. Antworten

    Anna

    16. Juli 2016

    Oh, nach Rom würde ich wirklich AUCH SEHR GERNE. Deine Fotos sehen so wunderschön sommerlich aus – und ein italienisches eis wäre gerade auch genau das Richtige! 🙂

  4. Antworten

    Ina Apple

    18. Juli 2016

    Rom ist einfach wunderschön! Tolle Bilder!
    Liebe GRüße, Ina

  5. Antworten

    Kerstin

    23. Juli 2016

    Wunderschöne Fotos! Ich war tatsächlich noch nie in Rom, obwohl ich ziemlich oft in Italien bin. Das muss ich anscheinend wirklich mal nachholen. Dein Post ist grandios!

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

    P.S. Du hast mit mir gerade einen neuen follower gefunden. Ich bin SO begeistert von deinem Blog 🙂

    • Antworten

      Ronja

      23. Juli 2016

      Vielen lieben Dank für diesen netten Kommentar, es freut mich sehr, dass dir mein Blog so gut gefällt und Rom lohnt sich wirklich! Vor allem, wenn man sich etwas der Touristenpfade bewegt 🙂
      Ich werde mich jetzt mal durch deinen Blog klicken, der sieht nämlich auch sehr vielversprechend aus 🙂
      Lg Ronja

LEAVE A COMMENT

*