10 Tipps um kreativer zu werden

tipps kreativer werden sein kreativität

Statt Reisetipps oder einem leckeren Rezept, gibt es heute mal einen etwas anderen Beitrag, und zwar mit zehn Tipps um kreativer zu werden, beziehungsweise kreativ zu bleiben. Am liebsten wäre ich ja gerne immer und überall auf Knopfdruck kreativ, aber leider entspricht das so gar nicht der Realität. Mit der Zeit habe ich ein paar Tricks und Tipps entwickelt beziehungsweise gefunden, die mir helfen wieder aus so einem Kreativloch herauszukommen.

Kreative Menschen treffen

Menschen können wirklich unfassbar inspirierend sein, vor allem dann, wenn man sie einmal im wirklich Leben trifft. Ich habe das zum Beispiel ganz oft gemerkt, nachdem ich mich mit Maria oder anderen Bloggern getroffen habe. Das Austauschen mit Gleichgesinnten ist quasi ein Kreativsein Booster 😉 

tipps kreativer werden sein kreativitätOffline sein

Einige werden jetzt denken: Offline sein? Weshalb das? Pinterest, Blogs,… hier gibt es doch so viele tolle Ideen, die einen inspirieren können. Und ja, tatsächlich, aber es sind eben wirklich unfassbar viele Ideen und oft weiß man gar nicht, wo man anfangen so, wenn man durch Pinterest scrollt und es sind eben auch nicht eure Ideen. Was nicht heißen soll, dass es auf meinem Blog nur Dinge gibt, die ich zuvor noch nie gesehen habe. Es ist ziemlich schwer das Rad neu zu erfinden, aber ich bemühe doch Sachen nicht eins zu eins zu kopieren, zumal meine Version oft auch die schlechtere ist… Das führt mich auch direkt zu meinem nächsten Punkt.

Aufhören sich mit anderen zu vergleichen

Es gibt ja den schönen Spruch don’t compare your beginning to someone else’s middle und ich finde, man könnte es kaum treffender ausdrücken. Sich mit anderen zu vergleichen ist nämlich vor allem eins: Wahnsinnig deprimierend, weil man, zumindest ich, sich meistens nicht mit Menschen vergleicht, die in etwas schlechter sind als man selbst, sondern sich immer die anschaut, die schöner, kreativer, sportlicher, musikalischer,… und sowieso besser sind als man selbst.

Zugfahren

Witzigerweise sitze ich gerade sogar in einem ICE von Stuttgart nach Hamburg während ich diesen Beitrag schreibe, denn tatsächlich habe ich beim Zugfahren oft die besten Ideen. Meistens hat man ja kein Internet und ist so schon mal nicht abgelenkt und durch die Kombination aus Musik hören und Zuschauen, wie die Landschaft an meinem Fenster vorbeifliegt, bekomme ich zumindest oft neue Einfälle.

tipps-kreativer-werden-sein-kreativita%cc%88t4Ideen direkt notieren

Wenn man eine Idee hat, sollte man sie am besten gleich notieren, denn so lange es manchmal dauert bis einem eine kommt, so schnell kann sie auch wieder weg sein. Es ist nicht selten vorgekommen, dass mir vor dem Einschlafen noch eine Idee gekommen ist und ich dann zu faul war mir kurz Zettel und Stift zu schnappen um sie zu notieren. Am nächsten Morgen konnte ich mich dann natürlich nicht mehr an meinen genialen Einfall erinnern. Wer weiß, vielleicht wäre ich schon längst Selfmade-Millionaire hätte ich mir alle meine vergessenen Ideen notiert…

Neues ausprobieren

Vor kurzem habe ich mit dem Handlettering begonnen und mich an Sketchnotes probiert. Zum einen macht mir beides total viel Spaß und so hat es sich auf jeden Fall schon gelohnt beides auszuprobieren und zum anderen sind mir gleich auch noch ein paar Ideen gekommen. Gerade das Handlettering ist nämlich irgendwie wirklich meditativ. Außer ich versage mal wieder an einem Buchstaben, dann definitiv nicht.

tipps kreativer werden sein kreativitätAufräumen

Ich bin mir sicher, dass ich nicht die Einzige bin, die in einer aufgeräumten Umgebung viel besser arbeiten kann. Und das kommt von einem wahrlich nicht besonders ordentlichen Menschen. Auch finde ich es sehr angenehm, wenn man seine Umgebung nicht völlig hässlich findet und sind wohlfühlt.

Ins Kino gehen

Vielleicht kennt ihr das Gefühl, wenn ihr aus dem Kino kommt und plötzlich unfassbar motiviert seid und denkt, ihr könntet euer ganzes Leben einmal im Handumdrehen neu ordnen. Neujahr im Miniformat quasi. Das ist natürlich bei guten Filmen vor allem so, manchmal denkt man sich auch nur, dass man das Geld hätte besser investieren können. Mir geht es aber auch bei Filmen so, die besonders filmisch umgesetzt worden sind oder die sehr gute Filmmusik besitzen.

Frei schreiben

Diesen Tipp habe ich von Ella und um ehrlich zu sein, hätte ich gar nicht gedacht, dass er so gut wirkt. Früher habe ich sehr viel freigeschrieben und sehr gerne Geschichten oder sogar ganze Bücher (gut, es wären recht dünne Bücher) geschrieben, aber seit ich den Blog habe, habe ich dafür leider nicht mehr so viel Zeit und Muse und Rezepte schreiben, zähle ich absolut nicht zum freien Schreiben. Jedenfalls lohnt es sich auf jeden Fall diesen Punkt einmal auszuprobieren.

tipps-kreativer-werden-sein-kreativita%cc%88tRausgehen

Spazierengehen und Fahrrad fahren sind bei mir noch zwei Auslöser für gute Einfälle. Meisten kriegt man ja an der frischen Luft recht gut den Kopf frei und eben auch frei für neue Ideen. Und ganz ungesund ist es glaube ich auch nicht ;-). Beim Rausgehen sind letztes Jahr übrigens auch diese Herbstbilder entstanden, die zwar nicht hundertprozentig zum Thema dieses Beitrags passen, aber wenigstens ganz schön anzuschauen sind :-).

Die Tipps habe ich übrigens auch filmisch umgesetzt, wer also mag, kann sich gerne das Video dazu anschauen:

Ich hoffe, die Tipps waren hilfreich, schreibt mir gerne, was euch kreativ werden lässt!

Liebe Grüße

Ronja

Schlagwörter: ,

YOU MIGHT ALSO LIKE

  1. Antworten

    Franzi

    18. September 2016

    Liebste Ronja,
    ein wunderbarer Beitrag. Der fühlt sich so schön wohlig an und du hast so recht mit dem, was du da schreibst. <3 🙂

    1000 liebe Grüße
    franzi  

  2. Antworten

    Ella

    29. September 2016

    Ein sehr schöner Beitrag Liebes. 🙂
    Gefällt mir gut.
    Lg

LEAVE A COMMENT

*