Mozartkugeln

Leider bin ich musikalisch unbegabt, also wirklich völlig unbegabt, ich kann nicht einmal im Takt Klatschen. Der Moment als ich dies aber (für eine gute Musiknote in der sechsten Klasse) versuchte, war wahrscheinlich auch der Moment, in dem mein Musiklehrer verstand, dass der fehlende Musikunterricht in der fünften Klasse nicht mein einziges Problem war, denn Taktgefühl lernt man dort auch nicht. Und so begann eine Ära von fünf Jahren von mir verabscheutem Musikunterricht, der ganz besonders schlimm wurden, wenn es hieß die Glockenspiele herauszuholen und Gott weiß etwas zu spielen.

mozartkugeln cantuccini plätzchen backen weihanchten adventMit der Zeit lernte ich, dass sich die Kombination von zwanzig klirrenden Glockenspielen am besten anhörte, wenn die Besitzerin von einem Glockenspiel ihren Schlägel (zu meiner Schande musste ich gerade auch noch googlen, wie sich das Dinge nennt) immer ganz kurz vor dem Instrument stoppte und nur so tat als würde sie voller Elan musizieren. Wie auch immer, irgendwie schaffte ich es dann doch mit viel Auswendiglernen und Raten das Fach mit einer stolzen zwei abzuwählen, ohne jemals hinter das Geheimnis von Dur und Mol gekommen zu sein, geschweige denn Noten außer g und h zu können. Wie ihr es euch also denken könnt, ist meine beste Assoziation mit Mozart auch die Mozartkugel. Und um diese soll(te) sich dieser Beitrag auch drehen.

mozartkugeln cantuccini plätzchen backen weihanchten advent

mozartkugeln cantuccini plätzchen backen weihanchten adventMozartkugeln

Zutaten: 200 g Nougat, 200 g Marzipan, 20 g Pistazien, 125 g Puderzucker, 2 El Kirschwasser, 100 g dunkle Kuvertüre, 100 g Schokostreusel

Zubereitung: Als erstes den Nougat gleichmäßig in Würfel schneiden und diese kalt stellen. Nun aus dem Marzipan, Puderzucker, den Pistazien und dem Kirschwasser einen Teig herstellen und diesen zu deiner Rolle formen. Die Rolle in gleich große Stücke schneiden um diese zu Kugel zu formen. Anschließend die Kugeln leicht platt drücken, ein Stück Nougat darauflegen und wieder zu einer Kugel formen, sodass es einen Nougatkern gibt. Danach die Kugel in temperierter Kuvertüre wälzen. Die 2-3 Mal wiederholen und beim letzten Mal direkt im Anschluss auch noch in den Schokostreuseln wälzen.

mozartkugeln cantuccini plätzchen backen weihanchten advent

Liebe Grüße

Ronja

Schlagwörter: ,

YOU MIGHT ALSO LIKE

LEAVE A COMMENT

*