Weihnachtliche Schokosalami

Heute gibt es quasi meine Interpretation einer vegetarischen Salami, die Schokosalami. Hausgemacht und natürlich sehr lecker :-). Vor allem mag ich sie doch gerne, weil sie wirklich sehr viel Füllung, sprich Cranberries, Nüsse, Orangeat,… beinhaltet, was vielleicht möglicherweise zu einer dezenten Instabilität des Ganzen beträgt, aber auch zu einem sehr guten Geschmack. Bei der Füllung kann man natürlich variieren, die Vitaminverweigerer (aka meine Brüder können Orangeat und Cranberries getrost weglassen beziehungsweise ersetzen, während die Vitaminliebhaber beispielsweise die Walnusskerne durch weitere Trockenfrüchte ersetzen können. Gesund wird es wohl trotzdem nicht werden. Tut mir Leid.

weihnachtliche schoko salami plätzchen backen adventRezept für eine weihnachtliche Schokosalami

Zutaten: 200 g dunkle Kuvertüre, 100 g Vollmilchkuvertüre, 100 g Nougat, 50 g Butter, 75 g Pinienkerne, 90 g Walnusskerne, 50 g Pistazien, 50 g gestiftete Mandeln, 1 Tl Zimt, 1 El Lebkuchengewürz, 75g Orangeat, 90 g getrocknete Cranberries, außerdem: Puderzucker

Zubereitung: Zuerst Pinienkerne, gestiftete Mandeln und Walnusskerne rösten und auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Kuvertüre, den Nougat und die Butter temperieren. Alle Zutaten gut verrühren und leicht auskühlen lassen. Dann zu einer Rolle formen, in Frischhaltefolie verpacken und kalt stellen. Zum Verzehr die Rolle auspacken, mit dem Sieb etwas Puderzucker über der Salami verteilen und in Stücke schneiden.

Mit diesem Beitrag verabschiede ich mich übrigens auch in die Weihnachtspause, ich wünsche euch ganz wunderbare Feiertage, einen guten Rutsch ins neue Jahr, wir lesen uns im Januar wieder! 🙂

Liebe Grüße

Ronja

Schlagwörter: , , ,

YOU MIGHT ALSO LIKE

LEAVE A COMMENT

*