Eine Tour durch das australische Outback

Als ich meine Reise nach Australien geplant habe, war für mich ganz klar, dass ich unbedingt auch einen Abstecher ins Outback machen wollte. Schließlich ist der Uluru, auch Ayers Rock genannt, immer eines der ersten Bilder gewesen, das mir vor Augen kam, wenn ich an Australien dachte. Viele Backpacker belassen es bei Ihrer Reise oft nur bei der Ostküste (und Melbourne) und verzichten auf das Outback, weil die Flüge dorthin und auch die Unterkünfte in Alice Springs nicht die günstigsten sind. Auch die Australierer selber reisen kaum ins Outback, weil es ihnen einfach zu teuer ist und Flüge nach Bali oder Thailand attraktiver sind. Glücklicherweise waren die Flugpreise von Cairns und weiter nach Adelaide aber doch noch ganz human, wenn man sich an die Billigflugairines hält und nicht direkt zum Ayers Rock, sondern erst nach Alice Springs fliegt um von dort den Bus zu nehmen.

outback tour günstig backpacker uluru ayers rock kata tjuta kings canyon alice spring low budget (1)Für alle Backpacker kann ich als Unterkunft sehr das Alice Secret empfehlen. Das Hostel wird von Sebastian geführt, einer der vielen (Deutschen), die einfach in Australien hängen geblieben ist. Vor allem der große Garten (mit kleinem Pool) hat mir sehr gut gefallen, es bietet sich perfekt an, wenn man von Alice Springs eine Tour zum Uluru gebucht hat und dann auch wieder in das Hostel zurückkehrt. Das Gepäck kann man nämlich einfach dortlassen.

outback tour günstig backpacker uluru ayers rock kata tjuta kings canyon alice spring low budget (1)
Die Tour, die ich letztendllich gebucht habe, war die dreitätgige Uluru Tour von wayoutback. Es war eine der günstigsten Touren, die ich gefunden habe, die zum Uluru führt. Die Tour hat mir auch wirklich gut gefallen, das Essen war natürlich mal wieder sehr mittelmäßig, aber es hat alles gut geklappt, es war eine nette, durchmischte Gruppe, die Reise war einfach sehr angenehm und ich habe viel gesehen. Ledglich der letzte Campingplatz hätte etwas sauberer sein können. Geschlafen wurden im Übrigen in Swags, also Schlafsack und Isomatte, in einem unter dem wunderschönen Sternenhimmel des Outbacks.

outback tour günstig backpacker uluru ayers rock kata tjuta kings canyon alice spring low budget (1)Was mein Highlight der Tour war? Überraschenderweise nicht der Uluru. Klar, es war toll ihn zusehen, aber letztendlich haben mich Kata Tjuta und vor allem der Kings Canyon deutlich mehr beeindruckt. Bei beiden haben wir sehr schöne Wanderungen (bis auf die Fliegen und die Hitze) gemacht und den Kings Canyon bei Sonnenaufgang zu sehen, war ein wunderbar. Solltet ihr also eine Tour ins Outback planen, würde ich auf jeden Fall Kata Tjuta und den Canyon inkludieren.

outback tour günstig backpacker uluru ayers rock kata tjuta kings canyon alice spring low budget (1)

Wart ihr schonmal im australischen Outback? Wie war eurer Eindruck?

Liebe Grüße,

Ronja

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*