Danzig Guide

Danzig war eine meiner absoluten Lieblingsstationen während meiner Interrailreise, die Stadt ist einfach ein absolutes Paradis für alle (Hobby-) Fotografen. Gebäude und Straßen sind ganz wunderbar und vor allem in den Morgenstunden kann man gemütlich durch die Gassen laufen bevor es die Touristenmassen wenige Stunden später einem gleich tun. Das schöne an Danzig finde ich aber auch, dass obwohl die Stadt wohl längst kein Geheimtipp mehr ist, man immer noch Straßen findet durch die man fast alleine läuft. Natürlich gibt es bestimmte Gebäude, die in Danzig sehenswert findet, aber ein Pendant zum Eiffelturm oder Brandenburger Tor gibt es dort nicht. Das macht aber auch gar nichts, denn Danzig braucht ein solches Wahrzeichen nicht. Statt von der einen Sehenswürdigkeiten zur nächsten zu hetzen, kann man sich einfach treiben lassen und sie etwas in den Gassen verlieren. Sich richtig zu verlaufen, ist allerdings schwer, denn so groß ist die Altstadt von Danzig gar nicht.    

gdansk danzig insider tipps hostel museum aktiviäten Möchte man sich allerdings doch etwas anschauen, kann ich das Museum1939 sehr, sehr empfehlen, für mich ist es fast ein Muss, wenn man schon mal in der Stadt ist. Ich bin normalerweise kein besonders begeisterter Museumsgänger, würde ich doch am liebsten nach spätestens zehn Minuten ein Museum wieder verlassen und mir stattdessen gemütlich zuhause ein Buch zu dem Thema durchlesen. Das Museum in Danzig über den zweiten Weltkrieg ist aber wirklich einen Besuch wert, es wird mit ganz vielen verschieden Medien gespielt: Bildern, Film, Ton und ist sehr interessant gestaltet. Besonders beeindruckt hat es mich, als ich um die Ecke gegangen bin und mich plötzlich in Mitten einer bebombten Straßen wiederfand.

gdansk danzig insider tipps hostel museum aktiviäten Übernachtet habe ich in Danzig in dem Cycle On Hostel, was völlig okay war, es ist jetzt nicht herausragend gut gewesen, aber eben auch nicht schlecht. Positiv ist vor allem der Preis: Gerade einmal acht Euro pro  Nacht habe ich in einem Bett in einem Schlafsaal bezahlt. Auch die Lage ist sehr gut, zu Fuß ist man innerhalb von zwanzig Minuten am Bahnhof und um in die Innenstadt zu kommen, muss man im Grunde nur eine Brücke überqueren und man ist schon dort.

Wer genug von der Stadt hat, ist übrigens auch ganz schnell am Strand an der Ostsee.

gdansk danzig insider tipps hostel museum aktiviäten gdansk danzig insider tipps hostel museum aktiviäten gdansk danzig insider tipps hostel museum aktiviäten gdansk danzig insider tipps hostel museum aktiviäten gdansk danzig insider tipps hostel museum aktiviäten gdansk danzig insider tipps hostel museum aktiviäten gdansk danzig insider tipps hostel museum aktiviäten gdansk danzig insider tipps hostel museum aktiviätengdansk danzig insider tipps hostel museum aktiviätenLiebe Grüße,

Ronja

YOU MIGHT ALSO LIKE

  1. Antworten

    Flo

    6. September 2017

    Ach wie schön, du machst mir Lust auf Danzig 🙂

  2. Antworten

    Edyta

    19. Dezember 2017

    Hallo,
    ich war im October in Danzig, hatte einen Vorstellungsgespräch bei Amazon. Aus dem Job ist leider nichts geworden, aber in der Stadt habe ich mich verliebt. In deinen Bildern finde ich sie wieder und es freut mich sehr.
    Liebe Grüße

LEAVE A COMMENT

*