Reisebericht Georgien und Video

georgien-min

„Zehn bis zwanzig Minuten, dann sollte es eigentlich weiter gehen“, meinte der Polizist, der die immer länger werdende Schlange von Autos daran hinderte den Pass zu überqueren. Eine halbe Stunde später war es dann noch eine Stunde, die es dauern würde, die Lawine, die die einzige Straße Richtung Tbilisi, der Hauptstadt Georgiens, bedeckte zu räumen. Letztendlich warteten wir drei Stunden, auch weil schließlich noch ein LKW im Tunnel vor uns stecken blieb. Eigentlich kein Problem, auf Reisen spielt Zeit ja nicht so eine große Rolle.

kazbegi georgien tipps reise bericht video georgien guide tour
kazbegi georgien tipps reise bericht video georgien guide tour

Blöd nur, dass abends noch mein Zug nach Armenien fahren sollte. Und er fuhr auch, nur halt, ähm, ohne mich, weil ich die Abfahrtzeit „knapp“ um 2 Stunden verpasste. Wenn ich eins auf Reisen gelernt habe, dann, dass all die Dinge, die schief laufen immer die besten Geschichten ergeben. Es ist nett sich anzuhören, wie schön der Ausblick an der einen Stelle in Südafrika war oder wie viel Glück du mit dem einen Hostel in Rotterdam hattest, aber viel spannender sind ganz andere Geschichten. Die, in der du fast den Heimflug von Vietnam verpasst hättest, weil sich dein Uberfahrer auf dem Weg zum Flughafen verfahren hat. Die, in der du dachtest, du hättest vergessen ein Visum zu beantragen und  müsstest die Nacht im Flughafengefängnis verbringen. Die, in der du in dem heruntergekommensten Hostel in ganz Auckland geschlafen hast und dir fast ein Beine gebrochen hättest, weil der Hostelbesitzer die ganzen Löcher im Holzboden einfach mit einem Teppich überdeckt hat. Oder eben die, in der du deinen Zug nach Armenien verpasst, weil erst eine Lawine die Straße bedeckt und dann ein LKW im Tunnel stecken bleibt. Und statt im Nachtzug auf der Couch deines Guides schläfst und dabei immerhin mal wieder bewiesen bekommst, wie Gastfreundlich die Georgier sind. Vor allem als du zum Frühstück den halben Kühlschrank aufgetischt bekommst.

kazbegi georgien tipps reise bericht video georgien guide tour

Ziel der Tour war eigentlich die Gergeti Trinity Church, eines der Wahrzeichen Georgiens. Manchmal hat man im März schon das Glück und kommt mit dem 4WD hoch zu der Kirche, bei uns lag leider noch zu viel Schnee, aber alleine der Weg von Tbilisi zu dem Dorf Stepantsminda, am Fuße des höchsten Berg Georgiens, Mt. Kazbegi ist definitiv eine Reise wert.

kazbegi georgien tipps reise bericht video georgien guide tour

Zu viert machten wir erst eine Stopp bei dem Jvari Kloster, von dem man einen tollen Blick auf Georgiens ehemalige Haupstadt Mtskheta. Weiter geht es gen Berge am Zhinvali Reservoir vorbei zum Ananuri Kloster. Klostern und Kirchen gibt es in Georgien wirklich unzählige, und selbst wenn man sich sonst nicht so für die Kirche begeistert kann, sind sie vor allem deshalb schon oft einen Besuch wert, weil sie oft eine großartige Lage und damit einen tollen Ausblick haben.

Einen wunderschönen Blick hat man auch von Aussichtsplattform des Jvari-Passes bevor man dann nach Stepantsminda kommt. Die Landschaft dort ist wirklich superschön und der Tag war definitiv einer meiner liebsten während meiner Zeit in Georgien. Auch, wenn ich unbedingt nochmal im Sommer wiederkommen möchte um in der Gegend zu wandern. Für die Route könnt ihr übrigens entweder eine Tour buchen oder einen persönlichen Guide. Wenn ihr euch für letzteres entscheidet, meldet euch sehr gerne bei Mariam und grüßt sie von mir.

kazbegi georgien tipps reise bericht video georgien guide tour

Selbstverständlich hat Georgien noch sehr viel mehr zu bieten als diese Ecke, einen kleinen Einblick von dem Land bekommt ihr in diesem Video, was ich von meiner Reise zusammengeschnitten habe und in den nächsten Wochen folgen dann noch ein paar weiter Beiträge zu dem Land.


kazbegi georgien tipps reise bericht video georgien guide tour

Liebe Grüße,

Ronja

PS Ich habe das Design meines Blog in den letzten Tagen ziemlich auf den Kopf gestellt. Daher gibt es noch ein paar Bugs, die ich aber hoffentlich in den nächsten Tagen beheben werde. Also bear with me 🙂

Schlagwörter: , ,

YOU MIGHT ALSO LIKE

  1. Antworten

    Flo

    31. März 2018

    Du hast einen meiner Lieblingssongs mit wunderbaren Bildern hinterlegt, die Idee mit der Postkarte im Video finde ich wirklich klasse.
    Und dein Layout ist hammerschön geworden, genau wie die Fotos. Hach, ich bin wieder mal begeistert!

    • Antworten

      Ronja

      31. März 2018

      Lieben Dank für das tolle Feedback Flo, dann haben sich die letzten Tage ja gelohnt 🙂

  2. Antworten

    Miri

    9. November 2018

    Beeindruckende Fotos und ein beeindruckendes Video! Du hast echt unglaublich Talent. Liebe Grüße von einer stillen Leserin 🙂 Miri

LEAVE A COMMENT

*